Tipps: Fotos machen mit der Samsung Galaxy S4-Kamera

Peinlich !11
Die Samsung Galaxy S4-Kamera hat einige besondere Funktionen
Die Samsung Galaxy S4-Kamera hat einige besondere Funktionen(© 2014 CURVED)

Das Fotografieren mit der Samsung Galaxy S4-Kamera bietet viele Möglichkeiten, um durch spezielle Funktionen wie "Schönes Portrait" oder "Drama" die Bilder des Smartphones mit Effekten zu versehen. Auch Panorama-Bilder sind mit leichten Einstellungen beim Fotografieren möglich. Zudem wurde der Zugang zur Kamera über den Sperrbildschirm wesentlich vereinfacht. Mit etwas Übung kann somit jeder Nutzer des Smartphones effektvolle Schnappschüsse machen.

Kamera vom Sperrbildschirm starten und voll ausnutzen

Oft ist es für schnelles Fotografieren wichtig, dass die Kamera des Smartphones direkt gestartet werden kann. Die Kamera des Samsung Galaxy S4 ist auch vom Sperrbildschirm aus aufrufbar. Aktiviert dazu unter "Einstellungen | Mein Gerät | Sperrbildschirm" die Option "Mehrere Widgets". Ruft anschließend die "Sperrbildschirm-Widgets" auf und aktiviert den Schalter der Option "Kamera". Nun tippt Ihr auf den Menüpunkt "Kamera", wählt "Kamera" aus und speichert den Vorgang. Wenn Ihr diesen etwas komplizierten Weg gemeistert habt, könnt Ihr vom Sperrbildschirm aus in der oberen Bildschirmhälfte nach links wischen und so direkt die Kamera-App starten.

Um die Leistung von 13 Megapixeln der Samsung Galaxy S4-Kamera voll auszuschöpfen, öffnet Ihr die Kamera-App, drückt den Menü-Button und wählt "Einstellungen | Auflösung". Aktiviert dort die Option 4128 x 3096, um die volle Auflösung auszunutzen. Allerdings sind die Fotos in dieser Einstellung im 4:3 Format – wodurch eine Nachbearbeitung in der Regel unumgänglich wird.

Spezielle Funktionen und Effekte der Samsung Galaxy S4-Kamera verwenden

Besonders einfach wird das Fotografieren mit der Samsung Galaxy S4-Kamera durch Funktionen wie beispielsweise "Schönes Portrait": Die Software der Smartphone-Kamera erkennt Gesichter beim Fotografieren automatisch und bearbeitet sie mit Weichzeichnern. Dadurch verschwinden Falten und Unreinheiten im Bild und die Haut wirkt glatter.

Auch die Funktion "Best Face" hilft beim Fotografieren, vor allem bei Gruppenaufnahmen. Die Kamera des Samsung Galaxy S4 macht fünf Bilder in drei Sekunden – anschließend kann ausgewählt werden, welcher der Gesichtsausdrücke jeder Person am besten gefällt.

Nützlich ist ebenfalls das Feature "Drama", wenn Bewegungsabläufe aus Einzelbildern auf einem Foto festgehalten werden sollen. Aus mehreren Bildern kann die Samsung Galaxy S4-Kamera so ein Action-Foto erstellen. Allgemeine Tipps, wie Ihr mit Eurem Smartphone auf Konzerten gute Fotos hinbekommt, findet ihr hier.

Zusammenfassung

  • Nach einer etwas komplizierten Voreinstellung kann die Kamera-App sehr einfach vom Sperrbildschirm aus gestartet werden
  • Die volle Auflösung von 13 Megapixeln muss extra ausgewählt werden – dadurch ist leider nur ein 4:3-Foto möglich
  • Funktionen wie "Schönes Portrait", "Best Face" oder "Drama" helfen dabei, das Beste aus Schnappschüssen herauszuholen

Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller2
iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !11Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.