Von iOS zu Android wechseln: So nehmt Ihr einfach die wichtigsten Daten mit

Weg damit !5
Google Drive macht den Wechsel von iOS zu Android leicht.
Google Drive macht den Wechsel von iOS zu Android leicht.(© 2016 CURVED)

Der Wechsel vom iPhone auf ein Android-Smartphone war nicht immer einfach zu bewerkstelligen. Dank Google braucht Ihr nun nicht mehr als zwei Apps.

Wenn es Zeit für einen Smartphone-Wechsel ist, steht so mancher vor der Frage, ob er beim iPhone bleiben oder doch mal ein Android-Smartphone ausprobieren soll. Bei einem Wechsel steht man allerdings vor einem Problem: Wie soll man alle Kontakte, Fotos und Kalendereinträge vom einen aufs andere System bekommen? Beim umgekehrten Wechsel von Android zu iOS gibt es mittlerweile eine Umzugs-App von Apple, Google bot so etwas bislang noch nicht.

Jetzt hat das Unternehmen aber seine Cloud-App Google Drive zum Umzugsunternehmen ausgebaut. Denn mit deren Hilfe könnte Ihr ganz einfach wichtige Daten in die Cloud laden und nach der Anmeldung auf Android mit Eurem neuen Smartphone synchronisieren. Wollt Ihr zusätzlich noch Eure Fotos mitnehmen, empfiehlt sich die Installation von Google Fotos.

Bilder in Google Fotos, Daten in Google Drive

Wie Ihr Fotos in Google Fotos sichert, ist schnell erklärt: Öffnet die App, tippt auf die drei Striche und wählt Sichern und Synchronisieren aus. Dann legt Ihr noch die Uploadgröße fest. Die Option Hohe Qualität bedeutet, Euch steht unbegrenzter Speicherplatz für Bilder mit einer Auflösung von bis zu 16 Megapixeln zur Verfügung. Abschließend solltet Ihr noch auswählen, dass die App Eure Bilder nur bei bestehender WLAN-Verbindung sichert.

Jetzt kümmern wir uns noch um die Daten: Nach der Installation von Google Drive meldet Ihr Euch einfach mit Euren Google-Daten an. Dann tippt Ihr auf drei Striche oben links, danach auf Einstellungen und dort auf Sicherung. Hier seht Ihr schon, dass sich Google Fotos um die Sicherung Eurer Fotos und Videos kümmert. Um Kontakte und Kalendertermine in Drive zu speichern, tippt einfach auf Sicherung starten. Wenn Ihr nun Euer neues Android-Smartphone zum ersten Mal startet, meldet Euch einfach mit Eurem Google-Konto an. Alle Daten und Fotos sollten nach der Einrichtung an Ort und Stelle sein.


Weitere Artikel zum Thema
Google-Jahres­rück­blick: Das hat die Deut­schen 2017 inter­es­siert
Francis Lido2
Google-Jahresrückblick: "WM Auslosung" war der meistgesuchte Begriff 2017
Der Google-Jahresrückblick verrät es: Deutschland interessierte sich 2017 besonders für Politik und Fußball.
Diese Weara­bles sollen Android Wear 8.0 Oreo erhal­ten
Francis Lido
Google hat bekannt gegeben, welche Smartwatches Android Wear 8.0 Oreo erhalten sollen
Welche Smartwatches erhalten das Update auf Android Wear Oreo (8.0)? Google hat eine Liste veröffentlicht, die diese Frage beantwortet.
99,5 Prozent aller Android-Geräte laufen mit einer veral­te­ten Version
Michael Keller8
Android Oreo ist noch nicht auf vielen Smartphones angekommen
Die Verbreitung von Android Oreo schreitet voran – allerdings nur sehr langsam. Auch Android Nougat ist erst auf knapp einem Viertel der Geräte.