Wear OS: So könnt ihr mit der Smartwatch Musik hören und steuern

Musikhören auf einer Wear-OS-Watch wie der Fossil Q Marshal ist auch ohne Smartphone möglich
Musikhören auf einer Wear-OS-Watch wie der Fossil Q Marshal ist auch ohne Smartphone möglich(© 2016 CURVED)

Lieder auf der Android Watch abspielen: Ihr wollt mit dem Wearable Sport machen und nebenbei auch noch Musik hören? Dafür müsst ihr euer Smartphone nicht unbedingt mit dabei haben – zumindest, wenn ihr euch gut vorbereitet. Wir erklären euch, wie ihr eure Smartwatch mit Bluetooth-Kopfhörern koppelt und Musik abspielt.

Bluetooth-Kopfhörer mit Android Watch verbinden

Viele Smartwatch-Modelle haben gar keinen Lautsprecher. Und selbst wenn: Musik hören macht mit den kleinen Speakern nicht viel Spaß. Ihr solltet eure Android Watch also zunächst mit Bluetooth-Kopfhörern verbinden, bevor ihr Songs abspielt. Vergewissert euch dafür zunächst, dass eure Kopfhörer eingeschaltet und nicht mit einem anderen Gerät gekoppelt sind.

Begebt euch dann in die "Einstellungen", indem ihr auf dem Wearable-Display von oben nach unten wischt und auf das Zahnrad-Icon tippt. Sucht dann die Option "Bluetooth" aus. Wählt ihr diese an, sucht eure Smartwatch nach Geräten in der Nähe. Jetzt müsst ihr nur noch eure Kopfhörer antippen, um diese mit dem Wearable zu verbinden.

Mit Google Play Music Songs kopieren

Wenn ihr eure Bluetooth-Kopfhörer nun mit dem Wearable verbunden habt, braucht ihr nur noch Musik, die ihr abspielen könnt. Mit Google Play Music kopiert ihr Songs von einem Android-Smartphone auf eine Smartwatch mit Wear OS in wenigen Schritten. Allerdings benötigt ihr die App auf beiden Geräten, bevor ihr loslegen könnt. Erwähnenswert: Der Vorgang klappt nur, wenn ihr euer Gadget mit einem Android-Gerät gekoppelt habt. In Verbindung mit einem iPhone geht es nicht.

Prüft zunächst, ob eure Android Watch und euer Smartphone im gleichen WLAN sind. Öffnet dann unter Wear OS die App "Play Music", um Lieder von eurem Smartphone anzeigen zu lassen. Wählt nun Songs, ein Album oder eine ganze Playliste aus und drückt auf das Symbol mit dem Pfeil nach unten, um die ausgewählten Titel herunterzuladen. Wartet nun, bis alle Inhalte auf die Smartwatch kopiert worden sind. Alle übertragenen Dateien werden mit einem Haken markiert. Ihr seid nun dazu in der Lage, die betreffenden Lieder über das Wearable abzuspielen.

Spotify mit Smartwatch streamen

Wenn ihr Songs von Spotify offline auf eurer Wear-OS-Smartwatch sichern wollt, müssen wir euch leider enttäuschen. Offenbar ist es noch nicht möglich, den Dienst mit diesem Wearable-Betriebssystem komplett ohne Smartphone zu nutzen. Es gibt zwar eine App für eure Smartwatch, die ermöglicht euch aber nur einige wenige Funktionen zur Musiksteuerung und Song-Auswahl.

Legt ihr großen Wert darauf, mit dem Wearable Spotify zu streamen und Songs sogar offline zu speichern, solltet ihr einen Blick auf Modelle mit dem Betriebssystem Tizen werfen. Zum Beispiel die Samsung Gear S3 oder die Samsung Gear Fit 2 Pro unterstützen Offline-Wiedergabe über die bekannte Musik-Streaming-Plattform. Ob das bei Wear OS irgendwann auch der Fall sein wird, ist bislang noch nicht bekannt (Stand: Juni 2018).


Weitere Artikel zum Thema
Das BlackBerry Key 2 LE ist jetzt in Deutsch­land erhält­lich
Francis Lido
Praktisch: Das BlackBerry Key 2 LE bietet euch eine Hardware-Tastatur
Das BlackBerry Key 2 LE hat Deutschland erreicht: Ab sofort könnt ihr das günstige Smartphone mit Tastatur kaufen.
Jaybird Tarah: Güns­tige kabel­lose Kopf­hö­rer sind offi­zi­ell
Christoph Lübben
Die Jaybird Tarah ähneln den Jaybird X4
Die Jaybird Tarah sind kabellose Kopfhörer, die sich auch für Sport eignen. Sie besitzen einige Funktionen der teureren Modelle.
Google Pay: Sind bald Zahlun­gen über QR Codes möglich?
Lars Wertgen
Google Pay gibt es mittlerweile in Deutschland – Geld könnt ihr mit der App aber noch nicht senden
Der Bezahldienst Google Pay wird stetig erweitert: Schon bald sollen Zahlungen über einen QR-Code möglich sein – schnell und bargeldlos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.