WhatsApp-Chats anpinnen: So geht's unter iOS und Android

WhatsApp lässt Euch Eure Lieblings-Chats ganz nach oben sortieren
WhatsApp lässt Euch Eure Lieblings-Chats ganz nach oben sortieren(© 2017 CURVED)

Die Übersicht in WhatsApp behalten: Ihr könnt in dem beliebten Messenger wichtige Konversationen ganz oben anpinnen. Dadurch findet Ihr Unterhaltungen mit bestimmten Gruppen oder Personen schnell wieder. Gerade dann ist soetwas praktisch, wenn Ihr viele Nachrichten schreibt und dadurch eigentlich wichtige Chat-Fenster bei Euch schnell nach unten rutschen. Wir erklären Euch, wie Ihr Eure Favoriten nicht aus den Augen verliert.

Chats auf dem iPhone anpinnen

Verwendet Ihr WhatsApp auf einem iOS-Gerät, müsst Ihr zunächst die App selbst öffnen. Tippt dann unten auf den Reiter "Chats". Sucht nun eine Konversation aus, die Ihr durch das Anpinnen permanent ganz oben in der Liste platzieren wollt. Wischt auf dieser nach rechts, um weitere Optionen angezeigt zu bekommen. Tippt nun auf die Option "Fixieren" mit dem Pin-Icon. Anschließend wird das Fenster immer ganz oben in Eurer Chat-Übersicht angezeigt. Fixierte Konversationen erkennt Ihr daran, dass diese rechts mit der Pinnadel versehen sind. Wiederholt den Vorgang für alle Chats, die Ihr permanent ganz oben sehen wollt.

Fixieren von WhatsApp-Konversationen unter Android

Wenn Ihr ein Android-Smartphone nutzt, ist das Vorgehen zum Anpinnen von WhatsApp-Chats etwas anders als unter iOS. Öffnet das Programm, Ihr solltet nun Eure Chats sehen. Haltet Euren Finger dann länger auf eine Konversation, die Ihr fixieren möchtet. Oberhalb der Menüleiste taucht nun eine Symbolleiste auf. Tippt Ihr auf das Pinnadel-Symbol, wird das Chat-Fenster angepinnt. Ihr könnt auch gleich mehrere Konversationen fixieren, indem Ihr auf weitere Chats tippt, ehe Ihr das entsprechende Icon anwählt. Alle angepinnten Fenster erkennt Ihr an einem Pin-Symbol rechts.

Angepinnte Chats bei Android und iOS wieder lösen

Natürlich könnt Ihr fixierte Chats auch wieder aus ihrer Position lösen. Auf dem iPhone wischt Ihr in der Übersicht auf der entsprechenden Konversation nach rechts und tippt auf "Lösen".  Ihr müsst den Vorgang unter iOS für alle Chats einzeln wiederholen, die nicht mehr angepinnt sein sollen.

Nutzt Ihr Android, könnt Ihr in WhatsApp den Finger länger auf einen Chat gedrückt halten, bis oben ein Menü auftaucht. Wählt nun das Symbol mit der durchgestrichenen Pinnadel ganz links aus. Wenn Ihr vorher noch auf weitere angepinnte Chat-Fenster tippt und diese dadurch markiert, werden auch diese von der Fixierung gelöst, sobald Ihr oben auf das entsprechende Icon drückt.

Zusammenfassung:

  • Um WhatsApp-Chats auf dem iPhone anzupinnen, müsst Ihr in der Übersicht auf einer Konversation nach rechts wischen und dann "Fixieren" auswählen
  • Löst einen angepinnten Chat unter iOS wieder, indem Ihr auf dem Fenster nach rechts wischt und "Lösen" antippt
  • Nutzer eines Android-Smartphones müssen den Finger länger auf den entsprechenden Chat legen. Es erscheint oben ein Menü, in dem Ihr nun auf das Pinnadel-Icon drücken müsst
  • Tippt mehrere Chats an, um diese in die Auswahl mit einzubeziehen, bevor Ihr auf das Pin-Symbol drückt, um mehrere Konversationen zu fixieren
  • Unter Android müsst Ihr erneut länger auf ein Chat-Fenster drücken und dann die durchgestrichene Pinnadel auswählen, damit Ihr eine Fixierung löst
  • Ihr könnt auch an dieser Stelle mehrere Chats markieren, bevor Ihr auf das entsprechende Aufhebungs-Symbol drückt

Weitere Artikel zum Thema
Apple Maps kann nun Fahr­spu­ren anzei­gen
Francis Lido1
Apple Maps bietet nun auch in UK sowie Deutschland einen Fahrspurassistent für iPhone und CarPlay
Auch bei uns können Nutzer von Apple Maps nun auf den Fahrspurassistenten zurückgreifen. Er zeigt Euch, wo Ihr Euch einordnen solltet.
“Animal Cros­sing: Pocket Camp”: Ninten­dos neues Smart­phone-Spiel ist da
Guido Karsten
Animal Crossing
Eigentlich sollte "Animal Crossing: Pocket Camp" erst am 22. November 2017 erscheinen. Nun steht das Spiel aber bereits zum Download zur Verfügung.
Auf dem Sonos One könnt Ihr Spotify jetzt mit Alexa steu­ern
Christoph Lübben
Sonos One ermöglicht Euch nun die Steuerung von Spotify mit Alexa
Nun könnt Ihr mit dem Sonos One Spotify komplett über Alexa steuern. Eigentlich sollte das Feature erst Ende Dezember 2017 kommen.