WhatsApp: So viele Nachrichten habt Ihr verschickt

Weg damit !21
Textnachrichten sind in WhatsApp schnell geschrieben
Textnachrichten sind in WhatsApp schnell geschrieben(© 2016 CURVED)

So eine Textnachricht ist über WhatsApp schnell geschrieben: Klar, schließlich fallen pro Message auch keine Einzelpreise mehr an, wie es in den Anfangszeiten der SMS üblich war. Hat Euch schon mal interessiert, wie viele Nachrichten Ihr deshalb allein mit dem Messenger verschickt habt? Das lässt sich nämlich in der App einsehen. Wir verraten Euch, wo sich diese Statistik versteckt.

Statistik auf Android einsehen

Wenn Ihr WhatsApp auf einem Android-Smartphone nutzt, öffnet Ihr zunächst die App und tippt oben rechts auf das Icon mit den drei Punkten. Wählt nun "Einstellungen" aus und navigiert zum Unterpunkt "Datennutzung". Hier sucht Ihr nach der Option "Netzwerk-Nutzung" für die Statistik. Direkt an erster Stelle stehen die von Euch gesendeten Nachrichten, gefolgt von den empfangenen Nachrichten. Auch interessant: Ihr könnt hier einsehen, wie viel Datenvolumen Ihr durch Messages und Medien bereits verursacht habt, aufgeschlüsselt in gesendete und empfangene Daten.

Nutzungsdaten mit iOS anzeigen

Wenn Ihr im Besitz eines iPhone seid, ist der Pfad recht ähnlich: Öffnet WhatsApp und tippt unten rechts auf "Einstellungen". Anschließend wählt Ihr "Datennutzung" aus und scrollt im nächsten Fenster zur "Netzwerk-Nutzung" herunter. Tippt auf diese, um nun auch mit einem iOS-Gerät die Statistik einzusehen. Der Aufbau dieser Übersicht entspricht dem, was Ihr auch mit einem Android-Smartphone angezeigt bekommt.

Die Dunkelziffer

Erwähnenswert ist an dieser Stelle noch, dass die Statistik zurückgesetzt wird, sobald Ihr auf ein neues Smartphone umsteigt – dies gilt für iOS und Android. Das ist auch dann der Fall, wenn Ihr das Gerät neu aufsetzt, ohne es zu wechseln. Solltet Ihr also beispielsweise alle zwei Jahre auf ein neues Smartphone wechseln und schon sehr lange auf den Messenger-Dienst zurückgreifen, liegt die Anzahl der von Euch insgesamt über die Jahre versendeten Nachrichten womöglich auf einem ungleich höheren Niveau.

Zusammenfassung:

  • Um zu sehen, wie viele Nachrichten Ihr mit WhatsApp auf einem Android-Gerät verschickt habt, müsst Ihr in der App zunächst auf das Icon mit den drei Punkten oben rechts tippen
  • Folgt nun dem Pfad "Einstellungen | Datennutzung | Netzwerk-Nutzung" um die Statistik einzusehen
  • Angezeigt werden Euch beispielsweise versendete und empfangene Nachrichten sowie der dadurch entstandene Daten-Traffic
  • Wenn Ihr die Statistik mit einem iPhone einsehen wollt, öffnet Ihr die App und folgt ebenfalls dem Pfad "Einstellungen | Datennutzung | Netzwerk-Nutzung"
  • Die Statistik zeigt auf einem iOS-Gerät die gleichen Informationen wie die Android-Version an
  • Sobald Ihr Euer Smartphone in den Werkszustand versetzt oder auf ein neues Gerät wechselt, wird die Statistik zurückgesetzt. Womöglich habt Ihr also insgesamt schon deutlich mehr Nachrichten mit WhatsApp versendet

Weitere Artikel zum Thema
Wieder Daten­panne bei Face­book: Bis zu 6,8 Millio­nen Nutzer betrof­fen
Lars Wertgen
Die Facebook-Panne aus dem September wurde erst im Dezember 2019 öffentlich
Facebook hat externen Apps Zugang zu Fotos von Millionen Mitgliedern gewährt – darunter auch nie veröffentlichte Bilder.
WhatsApp für Android erhält Bild-in-Bild-Modus
Guido Karsten
Auf dem iPhone funktioniert der Bild-in-Bild Modus von WhatsApp schon eine Weile.
Beta-Nutzer durften ihn schon testen: Nun haben die Entwickler von WhatsApp den Bild-in-Bild-Modus auch in der finalen Version für Android aktiviert.
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.