WhatsApp: So werden Eure Texte fett, kursiv oder durchgestrichen

Her damit !231
WhatsApp: So sehen formatierte Texte aus.
WhatsApp: So sehen formatierte Texte aus.(© 2016 CURVED)

WhatsApp gibt Euch mehr Spielraum bei der Textgestaltung. Ihr könnt beim Chatten nicht mehr nur Emojis verschicken, sondern auch Texte fetten, kursiv stellen oder durchstreichen.

Zuerst tauchte die Textformatierung in einer Beta-Version von WhatsApp für Android auf. Inzwischen hat sie auch die reguläre iOS-App erreicht. Allerdings erklärt sich nicht von alleine, wie man Texte formatiert. Denn es gibt keine Schaltfläche, um einen markierten Bereich zu fetten, kursiv zu setzen oder durchzustreichen. Wie es funktioniert, erfahrt Ihr hier.

Text mit den richtigen Zeichen formatieren

Um ein ein Wort oder ein Textstück zu formatieren müsst Ihr es eng mit Sonderzeichen umrahmen. Das * lässt den Text fett werden. Der _ sorgt dafür, dass er kursiv wird und die ~ ist nötig, wenn Ihr etwas durchstreichen wollt.

Das sieht dann so aus:
*fetter Text*
_kursiv_
~durchgestrichen~

Während man den Asterisk, das ist das Stern-Symbol *, und den Unterstrich _ bei den meisten Tastaturen schnell findet, muss man die Tilde ~ gelegentlich in den Tiefen der Sonderzeichen suchen. Aber zum Glück streicht man digital nicht so oft Wörter durch, wie man sie fetten oder kursiv machen will.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 soll keine zwei Wochen nach Vorstel­lung erhält­lich sein
1
Das LG G6 soll bereits ab Anfang März vorbestellbar sein
Das LG G6 liegt womöglich schon bald in den Händlerregalen: Angeblich ist das Vorzeigemodell rund zwei Wochen nach der Präsentation im Verkauf.
Games with Gold: Das sind die kosten­lo­sen Spiele für die Xbox One im März
XBox Gratis-Spiele
Microsoft hat die kommenden "Games with Gold" für die Xbox bekanntgegeben. Diese vier Spiele stehen im März kostenlos zum Download bereit.
"Mass Effect: Andro­meda" ange­spielt: neue Crew, alte Liebe
2
Noch grün hinter den Ohren: Sara ist genauso unerfahren und neu in dem Universum wie der Spieler.
Fünf Jahre arbeitete BioWare an Mass Effect: Andromeda, das im März erscheinen soll. Wir haben uns in einem Hands-on einen ersten Eindruck verschafft.