Wofür steht das A bei Samsung Galaxy?

Wusstet ihr, wofür das A bei Samsung Galaxy steht?
Wusstet ihr, wofür das A bei Samsung Galaxy steht?(© 2019 CURVED)

Samsung Galaxy A50, A70 oder A80 – Fans der Mittelklasse kennen die Geräte und ihre Vorzüge. Doch was genau bedeutet das A bei Samsung Galaxy eigentlich – und was steckt hinter den anderen Bezeichnungen von Samsungs Smartphone-Reihen?

Natürlich wissen Kenner, dass die sogenannte A-Reihe die Mittelklasse von Samsung kennzeichnet. Was genau hinter dem Buchstaben steckt, wissen dabei aber nur wenige.

Dafür steht das A bei Samsung Galaxy

Aktuell steht die Mittelklasse aus Südkorea ziemlich hoch im Kurs bei Nutzern. Das liegt wohl auch daran, dass die Geräte mit einem strapazierfähigen Akku, flüssiger Performance und ästhetischen Fotos glänzen.

Zwar können es die Galaxy-A-Smartphones nicht mit den Flaggschiffen der S-Reihe aufnehmen, doch für den günstigeren Preis bekommt ihr immer noch einiges an Smartphone. Das spiegelt sich auch in der Benennung wider. Denn das A bei Samsung Galaxy steht tatsächlich für "Alpha".

Das bedeutet das S bei Samsung Galaxy

Zusätzlich zu den Mittelklasse Smartphones hat Samsung natürlich auch edle Flaggschiffe zu bieten – neben den Phablets der Note-Modelle gehört dazu die S-Reihe. Doch wofür steht denn nun dieser Buchstabe? Schnell, sensationell, super? Fast.

Das S bedeutet bei Samsung Galaxy tatsächlich "Super Smart". Wollt ihr euer Samsung Galaxy S10 also mal besonders episch präsentieren, könnt ihr es auch einfach Samsung Galaxy "Super Smart" 10 nennen. Na, wenn das nicht mal ein vollmundiger Name ist. Es ist aber kein Wunder, dass Samsung ein einfaches S als Kurzform gewählt hat. Schließlich befinden wir uns in der Realität und nicht in "Game of Thrones" – langatmige Namen sind in unserer schnelllebigen Gesellschaft eher umständlich als respektheischend.

Das steckt hinter Galaxy C, E, J, M und R

Für den chinesischen Markt hält Samsung außerdem die C-Modelle parat – darum ist es nicht verwunderlich, dass der Buchstabe schlicht für "China" steht. Der günstige Ableger der A (Alpha) Smartphones ist die E-Reihe, die ausgeschrieben Samsung Galaxy Elevate (zu Deutsch: erheben) heißen würde.

Ein Samsung Galaxy J war dagegen auf eine jüngere Zielgruppe ausgelegt, die auch mit kleinerem Geldbeutel den maximalen Joy (englisch für Spaß) bringen soll. Sie hatte die frühere Y-Serie (Young) abgelöst und wurde wiederum durch die A-Serie ersetzt. Die Galaxy M Modelle sollen auf der anderen Seite etwas magisches haben, wovon wir uns leider noch nicht selbst überzeugen konnten. Das M steht bei diesen Mittelklasse-Smartphones für "Magical".


Weitere Artikel zum Thema
Wie das Galaxy Note 10 im Test aus dem Schat­ten des Note 10+ tritt
Viktoria Vokrri
Wir haben das Samsung Galaxy Note 10 für euch getestet.
Es ist handlicher und günstiger – doch zu welchem Preis? In unserem Samsung Galaxy Note 10 Test erfahrt ihr das Wichtigste über das Smartphone.
Galaxy S11 super­schnell aufla­den: Bittet Samsung euch extra zur Kasse?
Francis Lido
Der Vorgänger des Galaxy S11 lässt sich mit maximal 25 Watt aufladen
Das Samsung Galaxy S11 soll sich mit 45 Watt aufladen lassen. Dafür ist aber offenbar ein Aufpreis fällig.
Samsung Galaxy A71: Erste Bilder zum großen Bruder des A51
Christoph Lübben
Sieht so das Samsung Galaxy A71 aus?
Ein Design für zwei Smartphones? Das Galaxy A71 soll Anfang 2020 erscheinen. Offenbar sieht das Handy einem anderen Modell sehr ähnlich.