Xbox One: So streamt Ihr Videos von einem Windows 10-PC auf die Konsole

Die Xbox One kann auf am Windows 10-Computer freigegebene Inhalte zugreifen
Die Xbox One kann auf am Windows 10-Computer freigegebene Inhalte zugreifen(© 2016 Microsoft)

Vom Windows 10-Computer auf die Xbox One streamen: Wenn Ihr auf Eurem PC gespeicherte Videos auf dem Fernseher betrachten wollt, gibt es dafür gleich mehrere Möglichkeiten. Beispielsweise könnt Ihr Euer Desktop-System via HDMI-Kabel mit dem TV verbinden. Dafür müsste sich der Computer allerdings in unmittelbarer Nähe vom Fernseher befinden. Wenn Ihr im Besitz einer Xbox One seid, könnt Ihr Inhalte aber auch einfach über das Heimnetzwerk an die Konsole streamen. In diesem Ratgeber erfahrt Ihr, wie das funktioniert.

Auf Gerät wiedergeben

Zuerst solltet Ihr sicherstellen, dass sich Windows 10-Computer und Xbox One im selben Heimnetzwerk befinden, damit sich die Geräte überhaupt gegenseitig ansteuern können. Startet nun Eure Xbox und den PC. Am Desktop-System wählt Ihr nun das gewünschte Video mit einem Rechtsklick aus und sucht den Eintrag "Wiedergabe auf Gerät". Im sich öffnenden Reiter wählt Ihr nun Eure Spielekonsole aus, um den Stream zu starten.

Abspielen über App

Es gibt auch eine zweite Variante: Ihr könnt Videos über ein Programm übertragen, das mit Windows 10 bereits vorinstalliert ist. Sucht Euch zunächst wieder ein Video aus, das Ihr über die Xbox One auf Euren Fernseher streamen wollt. Wählt dieses mit einem Rechtsklick an und geht auf "Öffnen mit". Unter den vorgeschlagenen Programmen entscheidet Ihr Euch für "Filme & TV". Sobald die Software gestartet ist, stoppt Ihr die Wiedergabe und klickt unten rechts auf das "..."-Symbol. Wählt "Wiedergabe auf Gerät" aus und anschließend Eure Xbox.

Ordner freigeben

Als dritte Methode bietet es sich auch an, eine Freigabe in Windows 10 einzurichten. Öffnet dafür den "Explorer", klickt links unten auf "Heimnetzgruppe" und anschließend rechts auf "Einrichten". Folgt dann den Anweisungen des Setups. Bei den Freigabeoptionen wählt Ihr für Videos "Teilen" aus und schließt den Vorgang ab. Am Ende generiert der Einrichtungsassistent ein Passwort, dass Ihr zwar vorerst nicht benötigt, Euch aber dennoch notieren solltet. Die abzuspielenden Clips müsst Ihr anschließend nur noch in den "Videos"-Ordner von Windows 10 kopieren, damit Eure Xbox One diese später findet.

Sobald Ihr diese Schritte befolgt habt, begebt Ihr Euch zur Xbox One und öffnet das "Spiele & Apps"-Menü. Dort findet Ihr einen Ordner, der den Namen Eures Windows 10-Computers trägt. Wählt diesen aus und im nächsten Fenster den Ordner "Videos". Nun könnt Ihr den Clip auswählen, den Ihr über die Konsole auf dem Fernseher betrachten wollt.

Unterstützte Formate

Tipp: Wenn ein Video auf der Xbox One nicht abgespielt werden kann, liegt das möglicherweise auch daran, dass der Codec des Clips nicht von der Konsole unterstützt wird. Welche Video-Formate auf der Xbox abgespielt werden können, hat Microsoft für Euch auf der offiziellen Webseite zusammengefasst. Prinzipiell sind auf der Liste jedoch alle gängigen Codecs zu finden.

Zusammenfassung:

  • Es gibt drei Möglichkeiten, ein Video vom Windows 10-PC auf die Xbox One zu streamen
  • Stellt sicher, dass beide Geräte gestartet sind und sich im selben Netzwerk befinden
  • Klickt am Computer mit der rechten Maustaste auf ein Video, wählt "Wiedergabe auf Gerät" und dann Eure Konsole aus. Der Stream startet
  • Für die zweite Methode öffnet Ihr das gewünschte Video zunächst mit dem Programm "Filme und TV" unter Windows 10
  • Klickt auf das "..."-Zeichen, wählt "Wiedergabe auf Gerät" und anschließend Eure Xbox One aus
  • Für die dritte Lösung solltet Ihr zunächst eine Heimnetzgruppe erstellen. Startet den Vorgang über den Windows-Explorer unter "Heimnetzgruppe" links unten
  • Gebt bei der Einrichtung Euren "Videos"-Ordner in der Heimnetzgruppe frei
  • Sobald die Heimnetzgruppe eingerichtet ist, öffnet Ihr auf der Xbox One "Spiele & Apps", wählt Euren Windows 10-PC aus und dann den gewünschten Clip
  • Das Video muss sich im "Videos"-Ordner Eures Computers befinden

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
Nintendo Switch: Immer mehr Nutzer bekla­gen verbo­gene Konso­len
Lars Wertgen3
Diese Nintendo Switch ist sichtbar gekrümmt
Die Berichte über verbogene Switch-Konsolen häufen sich. In Amerika bietet Nintendo Reparaturen an.
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen4
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.