2250 ppi: Samsung soll 11K-Display mit speziellem 3D-Effekt entwickeln

Unfassbar !55
Das neue Super-Display soll die Pixeldichte des Galaxy S6 um mehr als das Dreifache übertreffen
Das neue Super-Display soll die Pixeldichte des Galaxy S6 um mehr als das Dreifache übertreffen(© 2015 CURVED)

Es klingt, als würde Samsung es nun wirklich endgültig übertreiben: Nachdem die Entwicklung von 2K- und 4K-Displays bereits bei einigen Menschen Unverständnis hervorrief, möchte der koreanische Hersteller nun ein Display mit einer 11K-Auflösung bauen. Wie die koreanische Webseite ETNews berichtet, steckt jedoch mehr dahinter, als man zunächst meinen könnte.

Samsung soll es sich zum Ziel gesetzt haben, ein Display mit einer Pixeldichte von mindestens 2250 ppi zu bauen. Zwar ist beim aktuellen 2K-Display des Galaxy S6 mit noch nicht einmal 600 ppi schon kein einzelner Bildpunkt mehr zu erkennen, jedoch soll diese extreme Auflösung einen ganz besonderen Nebeneffekt bieten: Durch die unglaubliche Pixelanzahl auf einer begrenzten Fläche soll eine optische Illusion eintreten, mit deren Hilfe ein 3D-Effekt auf dem Bildschirm erzeugt werden kann.

Super-Display soll bei den olympischen Winterspielen 2018 vorgestellt werden

Dem Bericht zufolge hat die Entwicklung des neuen Displays bereits am 1. Juni dieses Jahres begonnen. Insgesamt sollen 13 große Hersteller an dem Projekt beteiligt sein. Südkorea fördere zudem das Projekt über einen Zeitraum von 5 Jahren mit insgesamt 26,5 Millionen Dollar.

Der Technologiezweig von Samsungs Display-Abteilung habe sich allerdings zum Ziel gesetzt, einen funktionierenden Prototyp des extrem hoch auflösenden Displays zu den olympischen Winterspielen 2018 im koreanischen Pyeongchang vorzustellen. Wie lange es dann noch dauern wird, bis die hochauflösenden 3D-Displays auch in Smartphones und Tablets verbaut werden, ist fraglich.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Her damit !13Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.