2250 ppi: Samsung soll 11K-Display mit speziellem 3D-Effekt entwickeln

Unfassbar !55
Das neue Super-Display soll die Pixeldichte des Galaxy S6 um mehr als das Dreifache übertreffen
Das neue Super-Display soll die Pixeldichte des Galaxy S6 um mehr als das Dreifache übertreffen(© 2015 CURVED)

Es klingt, als würde Samsung es nun wirklich endgültig übertreiben: Nachdem die Entwicklung von 2K- und 4K-Displays bereits bei einigen Menschen Unverständnis hervorrief, möchte der koreanische Hersteller nun ein Display mit einer 11K-Auflösung bauen. Wie die koreanische Webseite ETNews berichtet, steckt jedoch mehr dahinter, als man zunächst meinen könnte.

Samsung soll es sich zum Ziel gesetzt haben, ein Display mit einer Pixeldichte von mindestens 2250 ppi zu bauen. Zwar ist beim aktuellen 2K-Display des Galaxy S6 mit noch nicht einmal 600 ppi schon kein einzelner Bildpunkt mehr zu erkennen, jedoch soll diese extreme Auflösung einen ganz besonderen Nebeneffekt bieten: Durch die unglaubliche Pixelanzahl auf einer begrenzten Fläche soll eine optische Illusion eintreten, mit deren Hilfe ein 3D-Effekt auf dem Bildschirm erzeugt werden kann.

Super-Display soll bei den olympischen Winterspielen 2018 vorgestellt werden

Dem Bericht zufolge hat die Entwicklung des neuen Displays bereits am 1. Juni dieses Jahres begonnen. Insgesamt sollen 13 große Hersteller an dem Projekt beteiligt sein. Südkorea fördere zudem das Projekt über einen Zeitraum von 5 Jahren mit insgesamt 26,5 Millionen Dollar.

Der Technologiezweig von Samsungs Display-Abteilung habe sich allerdings zum Ziel gesetzt, einen funktionierenden Prototyp des extrem hoch auflösenden Displays zu den olympischen Winterspielen 2018 im koreanischen Pyeongchang vorzustellen. Wie lange es dann noch dauern wird, bis die hochauflösenden 3D-Displays auch in Smartphones und Tablets verbaut werden, ist fraglich.


Weitere Artikel zum Thema
Analyst: Samsung Galaxy Fold könnte Apple vor Probleme stel­len
Guido Karsten
Das Samsung Galaxy Fold ist das erste marktreife Smartphone mit Falt-Display
Das Samsung Galaxy Fold ist nicht nur teurer als Apples teuerstes iPhone, es bringt auch eine echte Neuerung mit. Wird das für Apple zum Problem?
Den Bixby-Button könnt ihr bald auch auf Galaxy S9 und Co. frei bele­gen
Sascha Adermann
Auch auf dem Galaxy S9 Plus solltet ihr die Bixby-Taste bald frei belegen können
Samsung lenkt ein: Der Smartphone-Hersteller will künftig auch Nutzern älterer Galaxy-Flaggschiffe die Neubelegung des Bixby-Buttons gestatten
Samsung Galaxy S10 und Nokia 8 erhal­ten Digi­tal Well­being
Christoph Lübben
Das Galaxy S10 kommt ab Werk mit dem Feature Digitales Wohlbefinden
Die Übersicht über die Smartphone-Nutzung behalten: Digital Wellbeing ("Digitales Wohlbefinden") kommt auf das Galaxy S10 und einige Nokia-Geräte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.