2250 ppi: Samsung soll 11K-Display mit speziellem 3D-Effekt entwickeln

Unfassbar !55
Das neue Super-Display soll die Pixeldichte des Galaxy S6 um mehr als das Dreifache übertreffen
Das neue Super-Display soll die Pixeldichte des Galaxy S6 um mehr als das Dreifache übertreffen(© 2015 CURVED)

Es klingt, als würde Samsung es nun wirklich endgültig übertreiben: Nachdem die Entwicklung von 2K- und 4K-Displays bereits bei einigen Menschen Unverständnis hervorrief, möchte der koreanische Hersteller nun ein Display mit einer 11K-Auflösung bauen. Wie die koreanische Webseite ETNews berichtet, steckt jedoch mehr dahinter, als man zunächst meinen könnte.

Samsung soll es sich zum Ziel gesetzt haben, ein Display mit einer Pixeldichte von mindestens 2250 ppi zu bauen. Zwar ist beim aktuellen 2K-Display des Galaxy S6 mit noch nicht einmal 600 ppi schon kein einzelner Bildpunkt mehr zu erkennen, jedoch soll diese extreme Auflösung einen ganz besonderen Nebeneffekt bieten: Durch die unglaubliche Pixelanzahl auf einer begrenzten Fläche soll eine optische Illusion eintreten, mit deren Hilfe ein 3D-Effekt auf dem Bildschirm erzeugt werden kann.

Super-Display soll bei den olympischen Winterspielen 2018 vorgestellt werden

Dem Bericht zufolge hat die Entwicklung des neuen Displays bereits am 1. Juni dieses Jahres begonnen. Insgesamt sollen 13 große Hersteller an dem Projekt beteiligt sein. Südkorea fördere zudem das Projekt über einen Zeitraum von 5 Jahren mit insgesamt 26,5 Millionen Dollar.

Der Technologiezweig von Samsungs Display-Abteilung habe sich allerdings zum Ziel gesetzt, einen funktionierenden Prototyp des extrem hoch auflösenden Displays zu den olympischen Winterspielen 2018 im koreanischen Pyeongchang vorzustellen. Wie lange es dann noch dauern wird, bis die hochauflösenden 3D-Displays auch in Smartphones und Tablets verbaut werden, ist fraglich.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten10
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Galaxy S8 erhält Sicher­hei­sup­date für Novem­ber
Christoph Lübben1
Das Galaxy S8 wird auch mit dem Sicherheitsupdate für November 2018 ausgestattet
Nun verteilt Samsung das Sicherheitsupdate für November 2017 auch für das Galaxy S8. Enthalten ist ein Fix für die KRACK-Sicherheitslücke.
Update-Fail: Wieso krie­gen neue Android-Smart­pho­nes kein Oreo?
Fabian Rehring2
Peinlich !5Pixel-Smartphones mit Android Oreo: Nur wenige Geräte haben das Update bislang erhalten.
Drei Monate nach dem Start von Android Oreo ist das Betriebssystem noch Mangelware. Doch selbst auf neuen Smartphones läuft noch alte Software. Warum?