Acatel OneTouch Idol 4S: Packung kann als VR-Headset genutzt werden

Das OneTouch Idol 4s soll ein VR-Headset mitbringen, das Google Cardboard sehr ähnlich ist
Das OneTouch Idol 4s soll ein VR-Headset mitbringen, das Google Cardboard sehr ähnlich ist(© 2015 CC: Flickr/othree)

Besonderes Feature des Alcatel OneTouch Idol 4s: Gerüchten zufolge wird das nächste Vorzeigemodell des Herstellers Virtual Reality unterstützen – indem die Verpackung in ein Headset verwandelt werden kann.

Das VR-Headset soll Google Cardboard sehr ähnlich sein, wie Leak-Experte Evan Blass aka @evleaks in einem Artikel für VentureBeat schreibt. Damit biete Alcatel ein nettes Gimmick zu seinem neuen OneTouch Idol 4s an – und würde außerdem zur Verbreitung von Virtual Reality abseits von teuren Geräten wie Oculus Rift beitragen. Das Smartphone soll im Rahmen des MWC 2016 in Barcelona zusammen mit dem OneTouch Idol 4 vorgestellt werden.

Super-Mittelklasse von Alcatel

Die Ausstattung des Alcatel OneTouch Idol 4s war bereits Anfang Februar bekannt geworden, als der Hersteller mutmaßlich aus Versehen die Specs veröffentlicht hat. Demnach wird das Idol 4s das neue Aushängeschild des Unternehmens: Ein 5,5-Zoll-Display mit QHD-Auflösung ist im Gespräch, ebenso wie der Snapdragon 652 als Herzstück und 3 GB RAM.

Ein besonderes Feature des OneTouch Idol 4s ist angeblich die Möglichkeit, das Smartphone kopfüber benutzen zu können – diese Eigenschaft weist auch bereits das OneTouch Idol 3 auf.  Was der Vorgänger in der Praxis leistet, könnt Ihr anhand unseres Testberichts herausfinden; ob die Daten des Idol 4s auch wirklich alle stimmen, werden wir in Kürze erfahren, wenn Alcatel das Smartphone auf dem MWC präsentiert. zum Release soll das Gerät der oberen Mittelklasse um die 400 Dollar kosten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X mit Echt­gold kostet über 3000 Euro
Christoph Lübben
Legend bietet das iPhone X in den Varianten "Momentum", "Corium" und "Aurum" an  (von links nach rechts)
Das iPhone X mit Gold, Diamanten oder exotischem Leder: Ein finnischer Hersteller bietet teure Luxus-Varianten inklusive Gold-EarPods an.
iPad Pro könnte künf­tig raues Display erhal­ten
Christoph Lübben12
Das Patent beschreibt ein Display mit rauer Oberfläche, die Papier ähnelt
Schreiben wie auf Papier mit dem Apple Pencil: Einem Patent von Apple zufolge ist eine raue Display-Oberfläche für das iPad Pro in Arbeit.
Google Daydream View (2017) im Test: virtu­elle Reali­tät, realer Komfort
Marco Engelien1
Daydream View besteht aus Brille und Controller.
Neue Linsen sollen in Googles neuer Daydream View für größere Blickwinkel und schärfere Bilder sorgen. Dafür kostet sie mehr Geld. Zurecht? Der Test.