Aldi Life eBooks: Discounter will nun auch Amazon Konkurrenz machen

Aldi Life eBooks lassen sich nicht nur auf Medion-Tablets öffnen
Aldi Life eBooks lassen sich nicht nur auf Medion-Tablets öffnen(© 2016 Caschys Blog)

"Einfach. Mehr. Lesespaß." – das verspricht Aldi auf seiner Homepage für Aldi Life eBooks. Wie Platzhirsch Amazon bietet der Discounter nämlich bald auch Bücher zum Download an, nachdem seit über einem Jahr bereits ein Apple Music-Konkurrent verfügbar ist. Über eine Million digitale Werke verspricht der Anbieter, teils auch kostenlos.

Ab dem 20. Oktober 2016 soll Aldi Life eBooks seinen Dienst aufnehmen. Die Werbung verspricht bereits, dass "[a]lle aktuellen Bestseller verfügbar" sind. Insgesamt 3000 Bücher sollen gratis sein, wobei bislang keine Titel bekannt sind. Heruntergeladene Werke lassen sich mit einer eigenen Reader-App lesen, die sowohl mit iOS als auch mit Android kompatibel ist und überdies auch die Einbindung von eBooks anderer Anbieter erlaubt.

3000 Gratis-eBooks

Zum Start von Aldi Life eBooks bietet Aldi zudem ein neues Tablet als Lesegerät an: Das Medion E6912 (MD 99851) ist mit einem 6,95-Zoll-Display ausgestattet, das in HD auflöst. Es handelt sich dabei um keinen reinen Reader, sondern um ein waschechtes Tablet, das mit Android Marshmallow läuft. Dank 3G-Integration könnt Ihr auch unterwegs neuen Lesestoff herunterladen oder einfach im Netz surfen. Für 129 Euro ist es ebenfalls ab dem 20. Oktober erhältlich. Beim Kauf erhaltet Ihr 10 Euro für eBooks sowie weitere 10 Euro für Aldi Talk inklusive. 60 Tage Probe-Streaming von Aldi Life Music gibt's obendrein.

Wer an mehreren Geräten liest, darf sich auf Cloud-Unterstützung von Aldi Life eBooks freuen, mit der sich Lesezeichen synchronisieren lassen – oder ganze Bücher von Drittanbietern. Die Lese-App selbst unterstützt die gängigen Formate wie PDF (Adobe DRM), EPUB (Adobe DRM), DjVu, TXT, FB2 sowie FB2.zip, CHM, RTF, html (basic) und Comics Book.


Weitere Artikel zum Thema
Huaweis EMUI 5.1 erhält GoPro-Schnitt­soft­ware Quik
Michael Keller
Über die Gallerie des Huawei P10 gelangt Ihr zur Quik-App
Huawei und GoPro haben auf dem MWC 2017 eine Kooperation verkündet: Die Videoschnitt-App Quik soll fester Teil von EMUI 5.1 sein – auf dem Huawei P10.
Lenovo Moto G5 und G5 Plus im Test: das Hands-on [mit Video]
Stefanie Enge1
Her damit !12Das Moto G5 (links) und das Moto G5 Plus (rechts) im Hands-on
Lenovo hat auf dem MWC in Barcelona die neuen Moto-Smartphones G5 und G5 Plus vorgestellt. Unseren Ersteindruck lest Ihr im Hands-on.
Huawei P10 Lite mit Bildern und Preis bei Händ­ler aufge­taucht
Michael Keller
So soll das Huawei P10 Lite in Gold aussehen
Erscheint schon bald der Ableger des Vorzeigemodells? Bei einem niederländischen Händler wird das Huawei P10 Lite bereits geführt – inklusive Preis.