Alle Infos zu Apples neuem Anschluss UAC: Lightning bleibt!

Peinlich !18
Beats-Kopfhörer erhalten mit UAC demnächst einen neuen Kabelstecker.
Beats-Kopfhörer erhalten mit UAC demnächst einen neuen Kabelstecker.(© 2015 CURVED)

Apple ist dabei, einen neuen Anschluss für seine Geräte einzuführen. Manch einer sieht in UAC einen Nachfolger für den Lightning-Anschluss. Was es wirklich mit dem neuen Standard auf sich hat, erfahrt Ihr hier.

Ultra Accessory Connector, so lautet der vollständige Name des neuen UAC-Anschlusses von Apple. Dieser macht eigentlich schon klar, dass er nicht den Lightning-Anschluss beim iPhone ersetzen soll, sondern für Zubehör vorgesehen ist. USB-C bei Android-Smartphones soll er ebenfalls nicht überflüssig machen, sondern dafür sorgen, dass Ihr ein Gadget sowohl an Geräten mit Lightning als auch USB-C nutzen könnt.

Dieser UAC-Anschluss ist keine komplette Neuentwicklung von Apple. Der 2,05 x 4.85 Millimeter große Stecker mit acht Pins sieht genauso aus wie die "ultra mini USB"-Anschlüsse, die zum Beispiel Nikon in seinen Kameras zur Übertragung von Dateien und als A/V-Ausgang nutzt. Apple nimmt ihn als einen von mehreren unterstützen Anschlüssen in sein "Made for iPhone"-Programm (MFI) auf. Damit erhalten die beteiligten Zubehörhersteller genaue Vorgaben für ihre Produkte, aber auch die Gewissheit, dass Apples Geräte den Anschluss unterstützen. Der Vorteil für sie ist, dass der UAC-Anschluss nur etwa halb so groß wie Lightning und USB-C ist und sie bei Ihren Produkten weniger Platz für den Anschluss verwenden müssen.

UAC sieht so aus wie der ultra mini USB-Anschluss der Kamera. Oben Lightning zum Vergleich.(© 2017 CURVED)

Ein Kopfhöreranschluss für alle Geräte

Apple will den UAC-Anschluss vorerst nur bei Kopfhörern einsetzen bzw. schlägt den Herstellern von Kopfhörern vor, ihn dort zu verwenden. Hintergrund ist der Wegfall des alten 3,5-mm-Klinkenanschlusses beim iPhone 7 und bei immer mehr Android-Geräten. Wer keine Bluetooth-Kopfhörer verwenden will, kann zwar auch zu Modellen mit Lightning- oder USB-C-Kabel greifen. Allerdings sind Lightning und USB-C bei der Audioübertragung nicht kompatibel. Ihr könnt mit Lightning-Kopfhörern nicht über USB-C Musik hören und umgekehrt. Auch nicht mit Adaptern.

Dieses Dilemma soll UAC beheben. Denn mit Adaptern lässt Euch dieser Anschluss Musik über Lightning, USB-C oder Klinkenstecker hören. Passende Adapter für die drei Anschlüsse sieht Apple in seinen MFI-Richtlinien vor. Ihr braucht dann in Zukunft nicht mehr darauf achten, mit welchem Eurer Geräte welcher Kopfhörer kompatibel ist, sondern könnt Euren UAC-Kopfhörer mit fast allen Apple-Produkten und Geräten anderer Hersteller nutzen – sofern Ihr den passenden Adapter zur Hand habt.


Weitere Artikel zum Thema
AirPort Express: Apple-Router könnte doch noch AirPlay 2-Update erhal­ten
Guido Karsten
AirPlay 2 erlaubt die gleichzeitige Musikwiedergabe über mehrere Abspielgeräte.
Apple hat im April seine WLAN-Router-Reihe für beendet erklärt. Dennoch könnte der AirPort Express noch per Update AirPlay 2 erlernen.
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten1
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.