Amazon Echo: Alexa kann euch nun regelmäßig an Dinge erinnern

Euer Amazon Echo kann euch ab sofort jeden Tag mit der gleichen Erinnerung konfrontieren
Euer Amazon Echo kann euch ab sofort jeden Tag mit der gleichen Erinnerung konfrontieren(© 2016 CURVED)

Alexa hat auf dem Amazon Echo einen neuen Trick gelernt: Ab sofort könnt ihr Erinnerungen nicht nur einmalig abrufen, sondern ebenso wiederholen lassen. Das Ganze lässt sich über die App oder über einen Sprachbefehl einstellen. Vorher war dies schon in den USA möglich.

Seit geraumer Zeit kann Alexa euch bereits an Dinge erinnern. Laut Caschys Blog könnt ihr ab sofort ebenfalls in Deutschland einstellen, dass eine einzige Erinnerung beispielsweise täglich um die gleiche Uhrzeit erfolgt. Dies dürfte es vereinfachen, dass Alexa euch etwa täglich daran erinnert, eine bestimmte Medizin einzunehmen. Auch zum Beispiel den Stammtisch mit euren Freunden an jedem Freitagabend verliert ihr dann nicht mehr aus den Augen. Zuvor hättet ihr die Erinnerung für jeden Freitagabend erneut erneut festlegen müssen.

Sprachbefehl und App-Einstellung

Die Einrichtung klappt über zwei Wege. Einer führt über die Alexa-App: Dort findet ihr unter "Erinnerungen und Wecker" die Möglichkeit, eine neue Erinnerung hinzuzufügen oder eine bestehende zu bearbeiten. In den Einstellungen einer Erinnerung gibt es nun den "Wiederholen"-Button. Anschließend müsst ihr nur noch auswählen, in welchen Abständen ihr erinnert werden möchtet.

Natürlich habt ihr ebenfalls die Möglichkeit, sich wiederholende Erinnerungen via Sprachbefehl direkt am Amazon Echo einzurichten. Versucht es beispielsweise mit dem Kommando "Alexa, erinnere mich täglich um 13 Uhr daran, News auf CURVED zu lesen". Statt "täglich" könnt ihr auch etwa "jeden Mittwoch" oder "wöchentlich" sagen.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo liefert euch auf Wunsch künf­tig mehr Bass
Francis Lido
Den Equalizer des Echo und Echo Plus steuert ihr über die Alexa-App
Amazon Echo und andere Lautsprecher des Herstellers erhalten einen Equalizer. Der Rollout des Features hat bereits begonnen.
"Die drei Frage­zei­chen": Amazon veröf­fent­licht neuen Alexa-Skill
Christoph Lübben
Für Amazon Echo gibt es nun einen "Die drei Fragezeichen"-Skill
"Die drei Fragezeichen" gehen mit euch auf Ermittlungen: Für Amazon Alexa gibt es nun einen Skill, der euch ein interaktives Hörspiel liefert.
Selte­ner Zufall: Amazon Echo zeich­net Gespräch auf und verschickt es
Christoph Lübben3
Eine Verkettung von unwahrscheinlichen Ereignissen soll Grund für den Zwischenfall sein
Da ist wohl etwas schief gelaufen: Ein Amazon Echo hat offenbar ein Gespräch aufgezeichnet und an eine Person versendet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.