Amazon Echo Dot ist meistverkaufter smarter Lautsprecher

Amazon Echo Dot (links und rechts) unterscheidet sich von Amazon Echo nur durch die Qualität der Lautsprecher
Amazon Echo Dot (links und rechts) unterscheidet sich von Amazon Echo nur durch die Qualität der Lautsprecher(© 2016 CURVED)

Offenbar setzen viele Haushalte auf die Sprachassistenz Alexa: Der Amazon Echo Dot soll der meistverkaufte smarte Lautsprecher auf dem US-Markt sein. Zuvor habe allerdings noch das Gerät eines anderen Herstellers den Spitzenplatz für sich beansprucht.

Einer Analyse von der Adobe-Website CMO zufolge hat sich der Amazon Echo Dot im ersten Quartal 2017 deutlich besser als die Konkurrenz verkauft. Im Bereich der Online-Verkäufe von smarten Lautsprechern habe es der Echo Dot auf einen Marktanteil von 53 Prozent in den USA gebracht – und sich somit die Spitzenposition gesichert. Auf Platz zwei folge Google Home mit einem Anteil von 30 Prozent. Die größere Ausführung Amazon Echo soll lediglich 16 Prozent erreicht haben.

Alexa als Geschenk

Im vierten Quartal 2016 sei das noch anders gewesen: Der Amazon Echo Dot soll zur Weihnachtszeit einen US-Marktanteil von 38 Prozent unter den smarten Lautsprechern erreicht haben. Auf Platz eins stand angeblich Google Home – mit 39 Prozent. Amazon Echo hat mit 21 Prozent offenbar besser als im ersten Quartal 2017 abgeschnitten.

Adobe zufolge sollen sich die smarten Lautsprecher gerade in der Weihnachtszeit sehr gut verkauft haben: Die Absatzzahlen seien innerhalb eines Jahres um 39 Prozent gestiegen, die meisten Verkäufe konnten aber angeblich Weihnachten 2016 verzeichnet werden: Drei von vier in den letzten zwölf Monaten verkauften smarten Lautsprechern sollen in dieser Zeit veräußert worden sein. Womöglich dienten Amazon Echo Dot und Co. in vielen Fällen als Weihnachtsgeschenk. Die Statistik gibt leider keine Auskünfte darüber, ob die Situation in Deutschland ähnlich sein könnte. Habt Ihr bereits einen smarten Lautsprecher in Euren vier Wänden stehen? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo Dot: Dritte Gene­ra­tion wird angeb­lich runder
Christoph Lübben
Das aktuelle Modell des Amazon Echo Dot ist oben und unten noch sehr flach gestaltet
Kommt noch 2018 ein neuer Amazon Echo Dot? Bilder sollen den smarten Lautsprecher zeigen. Und der sieht wohl anders als sein Vorgänger aus.
Echo Dot für Kinder: Amazon stellt "Kids Edition" vor
Christoph Lübben
Der Amazon Echo Dot hat in der Kids Edition einen Bumper
Alexa für Kinder: Der Amazon Echo Dot "Kids Edition" ist speziell für jüngere Nutzer geeignet und kommt mit ein paar Extra-Funktionen
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.