Amazon Echo: Alexa-Lautsprecher mit Display könnte bald gezeigt werden

Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden
Amazon Echo besitzt aktuell kein Display und muss via Smartphone angesteuert werden(© 2016 CURVED)

Schon bald könnte Amazon Echo in einer weiteren Ausführung auf den Markt kommen: Der Versandhausriese soll an einem Modell seines smarten Lautsprechers arbeiten, das über ein Display verfügt. Viele Details zu dem Gerät sind allerdings noch nicht bekannt.

Unter dem Codenamen "Knight" wird das Amazon Echo mit Display entwickelt, berichtet CNET und beruft sich auf eine Insider-Quelle. Das Gerät könnte über verschiedene Funktionen wie etwa Video-Telefonie verfügen und auch Online-Einkäufe über die künstliche Intelligenz Alexa erleichtern. Die Sprachassistenz kann zwar auch beim derzeit erhältlichen Echo-Modell Produkte aus dem Internet bestellen, der Kauf erfolgt jedoch nur über Sprache und damit "blind".

Google einen Schritt voraus

Der anonymen Quelle zufolge habe Amazon die Arbeiten an der neuen Echo-Ausführung und weiteren Alexa-Features beschleunigt, um Google im Sektor Smart-Home einen Schritt voraus zu bleiben. Erst vor wenigen Tagen hat der Suchmaschinenriese angekündigt, dass seine Home-Speaker nun auch verschiedene Nutzer unterscheiden können – ein Feature, über das die Echo-Produkte noch nicht verfügen. Dies habe Amazon "wach gerüttelt".

Ob das Amazon Echo mit einem Screen ausgestattet wird, der auf Touch-Eingaben reagiert, ist derweil noch nicht bekannt. Das Display könne es Alexa jedoch auch so ermöglichen, auf komplexe Anfragen zu reagieren. Schon im Mai 2017 könnte Amazon das Gerät offiziell enthüllen – womöglich kennen wir also schon bald weitere Details. Vor wenigen Tagen hat der Versandhausriese mit Amazon Echo Look bereits eine Ausführung vorgestellt, die über eine Kamera verfügt.

Weitere Artikel zum Thema
Vor Galaxy S8: Essen­tial Phone ist das rand­lo­seste Rand­los-Smart­phone
Francis Lido
Das Essential Phone soll aktuell den dünnsten Rand haben
Welches Smartphone hat den im Verhältnis zum Display dünnsten Rand? Laut einem Vergleich gebührt diese Ehre dem Essential Phone
Bowers & Wilkins PX im Test: So gut kann Noise-Cancel­ling klin­gen
Felix Disselhoff
Die Bowers & Wilkins PX in Spacegrau
9.5
Seien wir mal ehrlich: Die meisten Kopfhörer mit gutem Noise-Cancelling klingen nicht gut. Der neue Bowers & Wilkins PX konnte im Test überzeugen.
DxO One: Externe Kamera für Galaxy S8 und Co. kommt
Francis Lido
Die DxO One ist bald auch für Android-Geräte erhältlich
Die bereits seit 2015 für das iPhone erhältliche DxO One kommt nun auch für Android-Geräte. Wer möchte, kann sie bereits vor der Einführung kaufen.