Amazon Fire Tablets: Nutzerdaten werden nicht mehr verschlüsselt

Weg damit !9
Nach dem letzten Update für das Fire OS können Daten auf Amazon-Tablets nicht mehr verschlüsselt werden
Nach dem letzten Update für das Fire OS können Daten auf Amazon-Tablets nicht mehr verschlüsselt werden (© 2014 CURVED)

Unverschlüsselte Nutzerdaten auf Tablets: Amazon hat am 3. März 2016 bekannt gegeben, dass die Amazon Fire Tablets die automatische Verschlüsselung nicht mehr unterstützen. Betroffen sind Geräte, die das Fire OS in der aktuellen Version namens "Bellini" nutzen.

Bereits mit dem letzten Update auf die neueste Version des Fire OS soll die Möglichkeit zur Verschlüsselung auf Tablets wie dem Amazon Fire HD 8 verschwunden sein, berichtet The Guardian. Nun habe Amazon lediglich zugegeben, dass dieser Schritt mit der Aktualisierung vollzogen wurde. Laut einer Sprecherin des Unternehmens habe man lediglich Business-Features entfernt, die Erhebungen zufolge sowieso nicht genutzt wurden. Die Kommunikation der Amazon Fire-Tablets mit der Cloud sei aber nach wie vor verschlüsselt.

"Taten sagen mehr als Worte"

Nutzer stünden nun vor der Wahl, das Update des Fire OS auf ihrem Amazon Fire-Tablet zu installieren und dadurch auch notwendige Sicherheitsaktualisierungen auf das Gerät zu bringen – oder darauf zu verzichten, um Daten bei Bedarf weiterhin verschlüsselt im Speicher ablegen zu können. Das ist zum Beispiel sinnvoll, um bei einem Verlust des Gerätes die darauf gespeicherten Daten vor dem Zugriff unbefugter Personen zu schützen.

Der Schritt von Amazon kommt in einer Zeit, in der das FBI sich mit Apple darum streitet, ob Regierungsorganisationen Zugriff auf die Daten eines Gerätes erhalten dürfen – und in dem sich Amazon klar für das Recht von Apple ausgesprochen hat, diesen Zugang nicht gewähren zu müssen. Jeremy Gillula von der "Electronic Frontier Foundation" ließ verlauten, dass "Taten mehr als Worte sagen"; die Verschlüsselung zu entfernen sei ein deutlicheres Statement, als sich mündlich für Apple auszusprechen. Auch andere Sicherheitsexperten beurteilten den Schritt von Amazon als nicht nachvollziehbar.


Weitere Artikel zum Thema
Anki Over­drive: "Fast & Furious Edition" lässt Euch die Film­au­tos steu­ern
Mit Anki Overdrive zum Filmhelden: Verfolgungsjagden wie bei "Fast & Furious"
"Fast and Furious 8" braust mit einer Sonderedition von Anki Overdrive aus dem Kinosaal in Euer Wohnzimmer. Gesteuert wird wie gehabt per Smartphone.
Galaxy Note 7: Gene­ral­über­holte Modelle sollen im Sommer erschei­nen
Das Galaxy Note 7 soll zumindest in Südkorea bald wieder im Handel sein
Das Galaxy Note 7 kommt im Sommer zurück: Angeblich soll das Phablet sein Revival schon in Kürze erleben – und günstiger als das Original sein.
HP Elite X3 und Co.: Crea­tors Update für Windows 10 Mobile gest­ar­tet
Auch das HP Elite X3 erhält das Creators Update für Windows 10 Mobile
Für Smartphones mit Windows 10 Mobile rollt nun das Creators Update aus. Neben UI-Änderungen sind auch neue Features darin enthalten.