Amazon patentiert riesige Zeppeline als Mutterschiffe für Lieferdrohnen

Her damit !8
In einigen Jahren könnte eine ganze Flotte von Amazon-Drohnen durch den Himmel fliegen
In einigen Jahren könnte eine ganze Flotte von Amazon-Drohnen durch den Himmel fliegen(© 2015 Youtube/Amazon)

Aus der Luft gegriffen: Dem Versandriesen Amazon wurde nun ein Patent zugesprochen, das die Paketlieferung via Drohnen einen Schritt weiter denkt. Demnach könnten Produkte in den kommenden Jahren in Luftschiffen gelagert und von dort verschickt werden.

Das Amazon-Patent beschreibt nämlich riesige Zeppeline, in denen Waren eingelagert werden. Diese agieren quasi als Mutterschiffe von Drohnen, die dort beladen und auf den Weg zum Kunden geschickt werden. Laut Boy Genius Report wurde das Patent bereits 2014 eingereicht. Erst jetzt wäre es allerdings durch die US-Technik-Journalistin Zoe Leavitt via Twitter bekannt geworden.

Arbeiten in 14 km Höhe

Ziel sei es, die Zeit zwischen dem Warenkauf und -empfang für den Kunden deutlich zu verkürzen. Ganz automatisch soll das Beladen der Drohnen zunächst allerdings nicht ablaufen: Laut Patent seien Mitarbeiter nötig, die in den fliegenden Amazon-Warenhäusern arbeiten. Diese würden demnach ihrem Job in einer Höhe von beinahe 14 Kilometern nachgehen, Bestellungen aufnehmen und Pakete an den Drohnen befestigen.

Die Mutterschiffe müssten nach Schichtende der Mitarbeiter nicht mal zwangsläufig zur Landung ansetzen: Das Patent beschreibt auch kleinere Flugschiffe, die wie ein Shuttle-Service am Zeppelin andocken könnten. Zugegeben: Das Vorhaben von Amazon klingt sehr spannend, aktuell aber auch sehr nach Science-Fiction. Sollten die Paket-Mutterschiffe wirklich Realität werden, dürften daher noch mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte vergehen.


Weitere Artikel zum Thema
Was läuft auf Netflix, Amazon Prime Video und Co? Diese Apps helfen
Marco Engelien
Mit den richtigen Apps findet man richtigen Streifen richtig schnell.
Läuft mein Lieblingsfilm bei Amazon Prime, bei Netflix oder doch bei einem anderen Streaming-Anbieter? Diese Dienste helfen euch bei der Suche.
Amazon Fire: Soft­ware-Update macht Tablets zu Echos
Francis Lido
Der vom Fire HD 8 (2018) bekannte Show-Modus kommt nun auch auf ältere Tablets
Amazon Fire HD 10 und Fire HD 8 (2017) erhalten den Show-Modus. Das entsprechende Update hat der Hersteller bereits ausgerollt.
Netflix: Nintendo Wii unter­stützt bald keine Video-Stre­a­ming-Dienste mehr
Francis Lido
Netflix steht auf der Wii demnächst nicht mehr zur Verfügung
Ab dem Frühjahr 2019 müssen Besitzer einer Nintendo Wii auf Netflix und Co. verzichten: Die Unterstützung für Video-Streaming-Dienste endet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.