Amazon Prime Day: Amazon Echo, Fire-Tablets und Kindles deutlich reduziert

Unfassbar !8
Besonders groß fällt der Preisnachlass beim Amazon Echo aus.
Besonders groß fällt der Preisnachlass beim Amazon Echo aus.(© 2016 CURVED)

Amazon legt los. Zum Start des Prime Day bietet der Versandhändler eigene Hardware deutlich günstiger an. Im Angebot sind Kindles und Echo-Geräte.

Amazon zieht den Start für den Prime Day vor. Ursprünglich wollte der Versandhändler erst am 11. Juli zur Schnäppchenjagd aufrufen. Nun läutet Amazon selbst den Auftakt ein und bietet eigene Produkte schon heute zu teilweise deutlich reduzierten Preisen an. So bekommt Ihr zum Beispiel den eBook-Reader Kindle Paperwhite ab 18 Uhr für 69,99 statt der regulären 119,99 Euro. Den Kindle Voyage reduziert Amazon von 189,99 auf 139,99 Euro.

Alle Angebote im Überblick

Ebenfalls im Angebot sind die beiden Smartphone-Speaker Amazon Echo und Amazon Echo Dot. Während der Dot zeitweise für 44,99 Euro über die virtuelle Ladentheke geht, senkt Amazon den Preis für den großen Echo von 179,99 Euro auf 99,99 Euro. Darüber hinaus ermäßigt der Versandhändler auch einige Fire-Tablets und den Fire-TV-Stick mit Alexa-Fernbedienung. Die vollständige Liste mit Link zum Angebot findet Ihr hier:

Alle Angebote starten am 10. Juli 2017 um 18 Uhr.

Bedingungen für den Prime Day

Einfach so könnt Ihr die günstigen Produkte nicht einkaufen. Wie der Name schon sagt, müsst Ihr Amazon-Prime-Mitglied sein, um die Rabatte in Anspruch nehmen zu können. Bei den Blitzdeals, die ebenfalls am 10. Juli 2017 um 18 Uhr starten, müsst Ihr die entsprechende Angebotsseite darüber hinaus noch zur richtigen Uhrzeit aufrufen. Denn die Vergangenheit hat gezeigt: Ist der Preis lukrativ, ist das Produkt schnell ausverkauft.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo: Nun könnt ihr Spotify auch im Multi­room-Modus hören
Christoph Lübben
Ihr könnt mit Amazon Echo und Multiroom-Lautsprechern nun Spotify in verschiedenen Räumen gleichzeitig hören
Musik mit Spotify in jedem Raum: Amazon Echo hat ein Update erhalten, das den Musik-Streaming-Dienst auch mit Multiroom-Speakern nutzbar macht.
Alexa wird zum Fitness-Trai­ner: Gymondo launcht Work­outs für Amaz­ons Echo
Tina Klostermeier
Gymondo und Alexa arbeiten jetzt Hand in Hand, um euch fit zu machen.
Hampeln vor der Glotze? Jane Fonda lässt grüßen. Warum nicht einfach Alexa als Trainerin einspannen: Gymondo startet Alexa Skill für Amazons Echo.
Amazon Echo Show im Test: Was taugt der Alexa-Fern­se­her?
Felix Disselhoff
Der Amazon Echo Show
Bis Amazon Echo Show auf meinem Schreibtisch stand, fand ich allein die Existenz eines solchen Gerätes absolut unsinnig. Jetzt will ich selbst einen.