Kindle Voyage: Test, Preise und Fotos

Das Kindle Voyage ist ein eBook Reader von Amazon und der Nachfolger des Kindle Paperwhite. Die Bildschirmgröße bleibt mit 6 Zoll Diagonale die gleiche, allerdings verfügt das Voyage über eine Hintergrundbeleuchtung, die sich per Sensor den Beleuchtungsverhältnissen anpasst.

Der Bildschirm besitzt eine Auflösung von 300 ppi – das ist scharf genug, um einzelne Buchstaben darzustellen, ohne dass sich einzelne Pixel ausmachen lassen. War es bei den Vorgängern bislang nur möglich, per Touchscreen umzublättern, besitzt das Kindle Voyage zu diesem Zweck einen Sensor unter dem Rahmen, mit dem sich weiterblättern lässt, ohne den Finger zu heben. Der Sensor gibt zudem haptisches Feedback aus, um das Umblättern zu signalisieren. Wie sensibel er ist, lässt sich einstellen.

Das Kindle Voyage bietet auf Wunsch Gratis-3G

Das Kindle Voyage ist mit einem Mobilfunk-Modul ausgestattet. Ein Vertrag ist dabei nicht nötig, um den eReader unterwegs per 3G mit dem Internet zu verbinden. Somit lassen sich Bücher ohne weitere Kosten herunterladen. Das Modell mit Gratis-3G wird zum Marktstart am 4. November 249 Euro kosten, eine Variante mit Wi-Fi-only wird für 189 Euro erhältlich sein. Die Tiefe des Geräts beträgt lediglich 7,6 Millimeter, das Gewicht liegt bei 180 Gramm. Der Akku soll laut Herstellerangaben für sechs Wochen reichen.

Separat ist für das Kindle Voyage eine Hülle mit Origami-Design erhältlich. Sie fungiert gleichzeitig als Ständer für das Lesegerät, sowohl im Hoch- als auch im Querformat. Die Anbringung erfolgt magnetisch.

Alle Spezifikationen
Anbieter/EntwicklerAmazon
Datei-Formateazw, azw3, txt, pdf, mobi
Display-TechnologieE-Paper
ABMESSUNGEN (HÖHE X BREITE X TIEFE)162 x 115 x 7,6 mm
Gewicht188 g
StatusErhältlich
Preise ohne Vertragsbindung
Alle passenden Tipps
Auf Amazon Echo könnt Ihr mehrere Nutzer einrichten
Amazon Echo: So rich­tet Ihr mehrere Nutzer ein
Christoph Lübben

Auf Eurem Amazon Echo könnt Ihr ein weiteres Nutzerprofil einrichten. Wir erklären Euch, wie das geht und was Ihr dabei beachten solltet.

Mit Amazon Echo könnt Ihr Mitteilungen verschicken
So verschickt Ihr Sprach­nach­rich­ten über Amazon Echo und die Alexa-App
Christoph Lübben

Sprachnachrichten mit Amazon Echo versenden: Wir erklären Euch, wie Ihr aus Eurem smarten Lautsprecher einen Messenger macht.

Mit Amazon Echo könnt Ihr auch telefonieren
Amazon Echo: So könnt Ihr Eure Freunde mit Alexa anru­fen
Christoph Lübben

Mit dem Amazon Echo Freunde, Bekannte und Familie anrufen: Wir erklären Euch, wie Ihr das praktische Alexa-Feature einrichtet.

Amazon Echo kann via Multi-Room-Feature Musik synchron auf mehreren Geräten wiedergeben
Amazon Echo: Multi-Room einrich­ten – so geht's
Christoph Lübben

Ihr könnt mit Amazon Echo und Alexa gleich mehrere Räume mit Musik versorgen: Wir erklären Euch die Einrichtung von Multi-Room-Gruppen.

Euer Amazon Echo könnt Ihr auch via Alexa-App ansteuern
Amazon Echo: Erin­ne­run­gen einstel­len und anse­hen
Christoph Lübben

Mit Amazon Echo könnt Ihr Alexa Erinnerungen erstellen lassen und diese bearbeiten. Wie das funktioniert, erfahrt Ihr in unserem Ratgeber.

Her damit !5Amazons KI-Assistenz Alexa hört auch auf den Aktivierungsbefehl "Computer"
Amazon Echo: Akti­vie­rungs­wort für Alexa in "Compu­ter" ändern – so geht's
Guido Karsten

Die Rufe der "Star Trek"-Fans wurden erhört: Die KI-Assistenz Alexa dürft Ihr mittlerweile auch mit dem Codewort "Computer" aktivieren.