Amazon Prime Video: Das sind die Highlights im Oktober 2018

In "Young Sheldon" geht es um die Kindheit von Sheldon Cooper
In "Young Sheldon" geht es um die Kindheit von Sheldon Cooper(© 2018 WARNER BROS.)

Während Konkurrent Netflix jedes Jahr mehr Geld in die Produktion eigener Filme und Serien steckt, schaltet Amazon Prime hier eher einen Gang zurück und präsentiert dafür mehr Inhalte, die bereits auf anderen Sendern oder im Kino überzeugten. Das könnt ihr im Oktober 2018 sehen!

Bereits am 1. Oktober holt sich Amazon Prime zwei Filme ins Programm, die sicher ihre Fans finden werden. Da wäre zum einen "Manchester by the Sea", ein tieftrauriges Melodram mit Casey Affleck. Der Film aus dem Jahr 2016 erhielt sechs Oscar-Nominierungen, darunter Bester Film – und gewann zwei (Bestes Original-Drehbuch, bester Hauptdarsteller). Die Geschichte von Lee, der sich nach dem Tod seines Bruders um dessen halbwüchsigen Sohn kümmern soll, aber so viele eigene Probleme hat, dass der letzte Wille des Bruders unmöglich zu erfüllen scheint, wird kaum jemanden kalt lassen …

"Fifty Shades of Grey" und "The Commuter"

Ebenfalls am 1. Oktober startet der zweite Teil der „Fifty Shades of Grey“-Trilogie. Obwohl man über die Qualität und den Inhalt des Films durchaus geteilter Meinung sein kann – und die Kritiker hatten sogar eine sehr eindeutige Meinung dazu – wird der Film sicher seine Fans finden, die die Romane verschlungen haben. Das erotische Drama mit Dakota Johnson und Jamie Dornan war jedenfalls weltweit ein Kassenschlager.

Ein ganz besonders Leckerli bietet Amazon Prime am 8. Oktober, denn dann startet auf dem Streaming-Portal "Split". Der eigentlich schon abgeschriebene Regisseur und Drehbuchautor M. Night Shyamalan ("The Sixth Sense") meldet sich mit diesem Film eindrucksvoll in der Riege der guten Thriller- und Suspense-Macher zurück. James McAvoy glänzt als junger Mann mit 35 verschiedenen Persönlichkeiten, der zwei Mädchen gefangen nimmt und mit ihnen gemeinsam auf die Ankunft seiner 36. Persönlichkeit wartet – dem Biest. Sehenswerter Thriller, der mit "Glas" im kommenden Jahr eine Kinofortsetzung bekommt.

Am 11. Oktober läuft "The Commuter" bei Amazon Prime an, bei dem Regisseur Jaume Colet-Serra erneut mit seinem Star Liam Neeson zusammenarbeitete. Auch wenn dieses Team-Up nicht ihr bestes ist, so bietet der Film um einen entlassenen Versicherungsvertreter, der im Zug nach Hause in ein mörderisches Komplott gerät, viele Schauwerte und eine packende Handlung, in die man sich allerdings nicht zu tief hineindenken sollte. Denn sonst fällt auf, dass "The Commuter" schon reichlich konstruiert ist. Spannend wird's aber trotzdem.

"The Commuter" verspricht viel Spannung.(© 2018 Studiocanal GmbH)

Mit "Der Hauptmann" holt sich Amazon Prime ab dem 15. Oktober einen der stärksten deutschen Filme des vergangenen Jahres ins Programm. Die letzten Tage des Zweiten Weltkrieges: Als der junge Soldat Willi auf der Flucht eine Uniform findet und sie anzieht, wird er deshalb von anderen Versprengten für einen Hauptmann gehalten und übernimmt diese Rolle. Angeblich auf Geheiß des Führers beginnt Willi, mit seinen Männern furchtbare Gräueltaten zu begehen. Regisseur Robert Schwentke ist einer der wenigen Kreativen, der auch in Hollywood Fuß fassen konnte. Seine Rückkehr zum deutschen Kino bekam beste Kritiken und das Prädikat "Besonders wertvoll".

Ein kleines "Wunder" ist es, dass der gleichnamige Film bereits am 25. Oktober bei Amazon Prime startet, denn er lief erst im Januar 2018 in den deutschen Kinos. Die Geschichte um einen entstellten Jungen, der sich mit Courage und der Hilfe seiner Familie auf einer ganz normalen Schule durchsetzt, ist zwar nicht sonderlich realistisch oder glaubhaft, verbreitet aber gute Stimmung und hat mit Julia Roberts und Jacob Tremblay einen etablierten und einen kommenden Star dabei. Ein echter Herzenswärmer an möglicherweise kalten Herbsttagen.

"Wunder" ist ein Film zum Wohlfühlen.(© 2018 Studiocanal GmbH / Dale Robinette)

Neue Serien bei Amazon Prime

Im Oktober setzt Amazon Prime nur zwei eigene Serienproduktion fort, die Horror-Anthologie-Serie "Lore". Ab dem 19. Oktober können Horrorfans jeweils abgeschlossene Storys ansehen, jede Folge ist eine neue Gruselgeschichte. Die auf einem Podcast basierende Serie bekam für ihre erste Staffel durchschnittliche bis gute Bewertungen. Mal sehen, ob die Macher im zweiten Versuch noch zulegen können.

Nummer zwei ist die dritte Staffel von "The Man in the High Castle". Die innovative Sci-Fi-Serie nach dem Roman "Das Orakel von Berge" von Philip K. Dick erzählt die Story einer alternativen Realität weiter, in der Nazideutschland und Japan den Zweiten Weltkrieg gewonnen und die USA danach unter sich aufgeteilt haben. Am 5. Oktober hat das lange Warten ein Ende.

Dazu kommt mit "Deutschland 86" die zweite Staffel einer Serie, die Amazon von RTL übernommen hat, wo noch die erste Staffel produziert und gesendet wurde. Die weiteren Abenteuer des DDR-Spions Martin Rauch im Westen kommen nun also exklusiv beim Streaming-Portal – ab dem 19. Oktober.

Fans von Gerichtsmedizinern können sich freuen – ab dem 4. Oktober hat Amazon Prime alle zwölf Staffeln von "Bones" im Programm. Wer die Abenteuer des Forensik-Teams des (fiktiven) Jeffersonian-Instituts noch nicht kennt – oder noch einmal komplett durchschauen möchte, hat dann die Gelegenheit dazu.

"Young Sheldon" läuft bei Amazon

Richtig golden ist der Oktober für Fans von Zeichentrick-Serien (auch) für Erwachsene. Am 4. Oktober hebt Amazon Prime fünf Staffeln von "Bob’s Burgers", acht Staffeln von "Family Guy", neun Staffeln von "American Dad" und alle zehn Staffeln von "Futurama" ins Programm. Die geballte Ladung politisch unkorrekter Gags dürfte vor allem Fans von Matt Groening und Seth MacFarlane zusagen.

Und während in den USA mit der Ausstrahlung der zwölften und letzten Staffel von "The Big Bang Theory" der Schwanengesang auf einer der erfolgreichsten Comedyserien überhaupt beginnt, hat sich Amazon Prime das Spin-Off geschnappt und präsentiert ab dem 8. Oktober mit "Young Sheldon" die Kindheit des Obernerds Sheldon Cooper. Und die ist qualitativ überraschen gut geworden.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Prime Video: In dieser deut­schen Stadt wird am meis­ten gestre­amt
Michael Keller
Amazon Prime Video ist in Norddeutschland offenbar sehr beliebt
Wo gucken Menschen am meisten Amazon Prime Video? Offenbar wird in einer Stadt im Großraum Hamburg am meisten gestreamt.
Amazon Prime Video: Die High­lights im Dezem­ber 2018
Markus Fiedler
Peinlich !5In "Future Man" kämpft ein Hausmeister gegen Monster.
Im Dezember 2018 lässt es Streaming-Dienst Amazon Prime Video tatsächlich ein wenig besinnlicher angehen. Hier findet ihr die wichtigsten Neustarts.
"Modern Love" auf Amazon: Serie mit Anne Hatha­way ange­kün­digt
Francis Lido
Anne Hathaway spielt in "Modern Love" mit
"Modern Love" mit Anne Hathaway: Der Hollywood-Star wird in einer Amazon-Serie mitspielen, die auf einer Kolumne der New York Times basiert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.