Amazons neuer Fire TV Stick unterstützt Alexa

Den neuen Amazon Fire TV Stick könnt Ihr per Sprache steuern.
Den neuen Amazon Fire TV Stick könnt Ihr per Sprache steuern.(© 2017 Amazon)

Mit Amazons neuem Fire TV Stick könnt Ihr nicht nur Serien streamen, sondern auch Euer Smart Home steuern. Denn in den TV-Dongle ist Alexa intergriert.

Ohne große Vorankündigung hat Amazon den neuen Fire TV Stick vorgestellt. Er soll rund 30 Prozent schneller sein als der Vorgänger. Das erreicht der Hersteller dadurch, dass statt eines Dual- ein Quad-Core-Chip zum Einsatz kommt. Viel wichtiger als Zahlen und Daten zu Prozessor und Co. ist aber die Software. Nicht nur setzt Amazon auf ein neues Interface, das es leicht und einfach machen soll, die richtigen Inhalte zu finden. Der Versandhändler integriert auch Alexa.

Die künstliche Intelligenz kam zuerst in den smarten Lautsprechern Amazon Echo und Amazon Echo Dot zum Einsatz, wird mittlerweile aber von immer mehr Unternehmen für andere Produkte adaptiert. In naher Zukunft soll der persönliche Assistent unter anderem auf dem Huawei Mate 9 landen. Weil der Fire TV Stick über kein Mikro verfügt, legt Amazon eine Sprachfernbedienung bei, über die Ihr Eure Befehle einsprecht.

Um mit Alexa zu sprechen, drückt Ihr auf die Mikrofon-Taste der Fernbedienung des neuen Amazon Fire TV Stick.(© 2017 Amazon)

Per Fernbedienung mit Alexa sprechen

Ihr könnt nicht nur nach Inhalten suchen oder im Stream auf Zuruf zwei Minuten vor- oder 30 Minuten zurückspringen. Euch stehen auch die von Echo bekannten Alexa-Skills zur Verfügung. Ihr habt also auch über den Fire TV Stick die Möglichkeit, den Wetterbericht abzufragen, die Einkaufsliste zu aktualisieren, ein Taxi zu rufen oder Smart-Home-Geräte steuern.

Am weiteren Umfang des Fire TV Sticks ändert sich wenig. Er kann nun wie das "große" Fire TV auch WLAN-ac, bietet nach wie vor acht Gigabyte nicht erweiterbaren Speicher für Apps, Games und Videos und streamt Inhalte in Full-HD. 4K-Filme könnt Ihr damit also nicht ansehen. Darüber hinaus unterstützt der Stick Casual Games, die Ihr mit der Fernbedienung oder einem optionalen Controller zocken könnt.

Den neuen Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung könnt Ihr ab sofort für 39,99 Euro vorbestellen. Am 20. April 2017 kommt er regulär auf den Markt.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon: Alexa könnte in Robo­tern noch besser werden
Michael Penquitt
Gab’s schon9Mit Lautsprechern wie dem Echo Dot kann Alexa nur hören und sprechen.
Amazon Alexa könnte laut ihrem Schöpfer noch viel intelligenter werden. Einzige Voraussetzung: Wir machen ihr Beine und schenken ihr Augen.
Amazon Echo: Dieses Zube­hör macht Alexa noch prak­ti­scher
Sascha Adermann
Der Subwoofer Amazon Echo Sub sorgt für einen besseren Bass
Es gibt sehr viel Zubehör für Amazon Echo. Welche Arten von Gadgets sich lohnen, haben wir für euch zusammengefasst.
Amazon Echo und Fire TV: So steu­ert Alexa euren Fern­se­her
Guido Karsten
Videos über Fire TV könnt ihr auch mit Amazon Echo starten
Mit eurem Amazon Echo könnt ihr euren Fernseher über Fire TV steuern. So verbindet ihr die Geräte