Android 4.5: Google feilt bereits am neuen Icon-Design

Her damit !74
Google plant offenbar eine Design-Änderung für Android 4.5
Google plant offenbar eine Design-Änderung für Android 4.5(© 2014 CC: Flickr/Marcin Wichary)

Schon mit Android 4.4 KitKat gab es optische Veränderungen zu den Vorgänger-Versionen: Die Status- und die Navigationsleisten sind nun transparenter, einige Icons haben eine weiße Färbung. Unter einem Projekt mit dem Namen "Moonshine" arbeitet Google offenbar gerade daran, die Icons für Android 4.5 noch stärker zu verändern.

Gerüchten zufolge sollen die Icons für Googles eigene Dienste in der Benutzeroberfläche von Android an das Aussehen der Web-Anwendungen angepasst werden, berichtet Android Police. Mit dem Design-Update, das den Namen "Moonshine" tragen soll, will Google offenbar auf lange Sicht die Icons vereinheitlichen – auch, wenn dies den bisherigen Richtlinien für Android-Icons widerspricht.

Flache und einfache Gestaltung

Bisher mussten neue Icons für Android eine einzigartige Silhouette aufweisen und eine leichte Draufsicht gewähren. Der Unterschied zu den Web-Anwendungen ist offensichtlich: Die Icons dort sind im Gegensatz zur Android-Benutzeroberfläche flacher und insgesamt einfacher gehalten. Auch die Schatten der Web-Icons sind hart und simpel.

Dass Google die Android-Icons komplett denen der Web-Anwendungen anpasst, ist laut Android Police eher unwahrscheinlich. Eher wird es eine beiderseitige Annäherung geben, um den Wiedererkennungswert für die Nutzer zu erhöhen. Dennoch könnte eine Anpassung der Icons für Google-Dienste auch eine Überarbeitung der Design-Richtlinien für andere Android-Apps zur Folge haben.


Weitere Artikel zum Thema
Acer Chro­me­book Spin 13 im Test: der Wende­hals im Hands-on
Jan Johannsen
Acer Chromebook Spin 13
Die bei Acer spinnen! Also im positiven Sinne: Das neue Chromebook Spin 13 verfügt über einen drehbaren Touchscreen. Ein Hands-on aus New York.
Android-P-Anlei­tung gibt Hinweise auf Google Pixel 3
Christoph Lübben
Der Nachfolger des Google Pixel 2 (Bild) könnte ein besseres Design besitzen
Hat das Google Pixel 3 einen fast randlosen Bildschirm? Eine Zeichnung könnte Form und Display des Smartphones zeigen.
Google Maps leitet euch auf dem iPhone mit Autos statt Pfei­len
Lars Wertgen
Google stellt dem blauen Pfeil ein paar neue Icons zur Seite
Der blaue Pfeil, der euch bei der Navigation unterstützt, bekommt Gesellschaft: Google Maps lässt sich zukünftig unter iOS individueller gestalten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.