Android 5.0: Nexus 5 und 6 unterstützen RAW-Format

Supergeil !26
Das Nexus 6 kann dank Android 5.0 Fotos im RAW-Format aufnehmen
Das Nexus 6 kann dank Android 5.0 Fotos im RAW-Format aufnehmen(© 2014 CURVED)

Rohe Bilddaten dank Android 5.0 Lollipop: Wie Cnet berichtet, haben findige App-Entwickler damit begonnen, eine neue Funktion in Googles Betriebssystem zu nutzen. Die ermöglicht es, Bilder im RAW-Format mit dem Smartphone aufzunehmen, was bisher kaum möglich gewesen ist. RAW-Aufnahmen enthalten deutlich mehr Bildinformationen und bieten eine größere Flexibilität bei der Nachbearbeitung.

Bisher war die sogenannte RAW-Funktion Besitzern von digitalen Spiegelreflex- und Kompaktkameras vorbehalten. Doch mit dem Einzug von Android 5.0 Lollipop ändert sich dieser Zustand jetzt. Zumindest für einige ausgewählte Geräte. Gab es in der Smartphone-Welt bislang kaum Geräte, welche das RAW-Format unterstützt haben, verfügen laut Cnet nun schon einmal zwei Android-Geräte über die Funktion: das Google Nexus 5 und das Nexus 6. In Verbindung mit dem Android 5.0 Lollipop-Update sowie der Camera FV-5-App können die Nutzer nun bereits Fotos im RAW-Format schießen. Dabei bringt die Kamera nach der Digitalisierung die vollständigen Bilddaten weitgehend ohne Bearbeitung auf das Speichermedium. Dadurch ist eine maximale Flexibilität gegeben.

RAW-Bilder mit Android 5.0: Vor- und Nachteile

Neben der angesprochenen Flexibilität erhöht sich durch das RAW-Format auch die Bildqualität, da die Fotos mit einer höheren Farbtiefe abgespeichert werden. Dadurch erfolgen beispielsweise feinere Abstufungen im Hell- und Dunkelbereich. Da alle Bilddaten gesichert werden, ermöglicht die Funktion mehr Möglichkeiten bei der nachträglichen Bildbearbeitung. Ein offensichtlicher Nachteil von RAW-Bilddateien ist jedoch, dass die ausführlicheren Bildinformationen auch deutlich mehr Speicherplatz benötigen als es beispielsweise bei einer stark komprimierten JPEG-Datei der Fall ist.

Ob und wann auch andere Smartphone-Hersteller die in Android 5.0 Lollipop vergrabene Funktion zur Speicherung von RAW-Dateien mit ihren Kamera-Apps erschließen und sie so verfügbar machen, ist nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Under­ground: Ende für den Store mit Gratis-Apps
Michael Keller
Amazon schließt seinen Underground-Store für Apps
Keine kostenlosen Apps von Amazon mehr: Wie das Unternehmen bekannt gibt, soll das "Actually Free"-Programm nicht weitergeführt werden.
Apple und Samsung profi­tie­ren kaum vom Wachs­tum des Smart­phone-Mark­tes
Michael Keller
Huawei konnte auch im ersten Quartal 2017 seinen Absatz steigern
Der Smartphone-Markt wächst, aber Samsung und Apple haben wenig davon. Vor allem chinesische Hersteller wie Huawei legten Anfang 2017 zu.
Honor 6X erhält Update auf Android 7.0 Nougat
Michael Keller
Das Honor 6X ist seit Anfang 2017 in Deutschland verfügbar
Das Honor 6X erhält ein großes Update: Ab sofort beginnt Huawei den Rollout von Android 7.0 Nougat und EMUI 5.0.