Android 6.0.1 Marshmallow fixt den Bug mit fehlerhaften MMS

Android 6.0.1 Marshmallow bringt nicht nur neue Emojis mit, sondern auch viele Bug-Fixes
Android 6.0.1 Marshmallow bringt nicht nur neue Emojis mit, sondern auch viele Bug-Fixes(© 2015 CURVED)

Weniger Bugs mit Android 6.0.1: Das erste kleine Update für Android Marshmallow rollt seit Ende November für die ersten Smartphones und Tablets aus. Die aktuelle Version des Betriebssystems von Google behebt vor allem kleine Fehler.

So soll Android 6.0.1 beispielsweise einen Bug beseitigen, der unter Android 6.0 Marshmallow das Verschicken von MMS erschwert, berichtet Android Police. Dieser Fehler trete in erster Linie dann auf, wenn Apps auf dem Gerät Zugriff auf die gespeicherten MMS haben. Offenbar hängt sich der Download von MMS-Nachrichten häufig auf, sodass er nicht vollständig abgeschlossen werden kann. Dieses Problem soll nun mit dem Update auf Android 6.0.1 der Vergangenheit angehören.

Bug im "Teilen"-Menü gefixt

Ein anderes Problem unter Android 6.0 Marshmallow betrifft laut Android Police das Menü, das ein direktes Teilen ermöglicht. Die Möglichkeit, Inhalte direkt mit anderen Nutzern teilen zu können, ist ein praktisches Feature von Android Marshmallow. Doch offenbar gibt es einen Bug, der im Pop-Up-Fenster zum Teilen auftritt: So werden mitunter entweder die Inhalte oder die möglichen Kontakte angezeigt, aber nicht beides gleichzeitig, was das Teilen enorm erschwert.

Mit Android 6.0.1 sollte auch dieser Fehler ausgeräumt sein – das direkte Teilen von Inhalten dürfte nun problemlos vonstattengehen. Alle Gerüchte und Informationen zu den Marshmallow-Updates für die Geräte großer Hersteller haben wir für Euch in einer umfangreichen Übersicht zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
Gmail: Google akti­viert Selbst­zer­stö­rungs­mo­dus für vertrau­li­che E-Mails
Guido Karsten
In Gmail könnt ihr E-Mails nun per SMS-Zugriffscode und Verfallsdatum schützen
Google hat das neue Gmail-Feature "Vertrauliche E-Mails" aktiviert. Damit ist es Nutzern möglich, E-Mails zu versenden, die sich selbst zerstören.
Apps in Wear OS: Google führt eigene Quali­täts­tests ein
Guido Karsten
Apps für Android Wear müssen demnächst Qualitätstests bestehen
Apps für Wear OS müssen laut Google demnächst gewisse Standards erfüllen. Bisher sind die Qualitätstests noch freiwillig.
Sehen wir hier wirk­lich das Pixel 3 XL?
Lars Wertgen
Die zweite Pixel-Generation verfügt noch nicht über eine Notch
Ein Google-Mitarbeiter hat das Pixel 3 XL in Kanada offenbar in der Öffentlichkeit gezeigt. Zwei Merkmale sprechen zumindest dafür.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.