Android 7.1: Google Messenger unterstützt GIFs

Direkt über dem Home-Button befindet sich der neue GIF-Button
Direkt über dem Home-Button befindet sich der neue GIF-Button(© 2016 Android Authority)

Die Preview-Version von Android 7.1 führt GIF-Unterstützung für den Google Messenger ein: Wie Android Authority berichtet, lassen sich in der Vorschau-Fassung der Software auch mit der Standard-Tastatur bewegte Bilder einfügen.

Vorerst scheint die Funktion auf den Google Messenger beschränkt zu sein. Das gilt offenbar nicht nur für Apps von Drittanbietern. So sei es derzeit nicht möglich, etwa in Gmail via Google-Tastatur GIFs einzubetten. Die neue Option steht im Messenger als zusätzlicher Button zur Verfügung, gleich rechts neben dem Button für Smileys. Tippt Ihr darauf, erhaltet Ihr mehrere GIFs zur Auswahl, um Eurem nächsten Post den nötigen Pfiff zu geben.

GIF-Unterstützung womöglich auch für weitere Apps

Bislang ist die Entwickler-Preview von Android 7.1 mit dem Nexus 5X, Nexus 6P sowie dem Pixel C kompatibel. Es ist davon auszugehen, dass die GIF-Funktion bis zum finalen Rollout noch weitere Apps unterstützen wird und nicht mehr nur auf den Google Messenger beschränkt ist. Allerdings hat Google schon jetzt bekannt gegeben, dass manche Funktionen des Betriebssystem-Updates nicht von den Nexus-Geräten unterstützt werden, darunter das Nachtlicht und Fingerabdruck-Gesten.

Andere Neuerungen wiederum lassen sich auch auf Nexus und Co. verwenden, beispielsweise die neuen App-Shortcuts: Haltet Euren Finger länger auf ein App-Icon gedrückt und ein Menü mit vom Entwickler festgelegten Optionen erscheint. Zwar hieß es bereits zum Release der Preview-Version, dass die Software so gut wie fertig sei, auf die GIF-Unterstützung der Google-Tastatur scheint das noch nicht ganz zuzutreffen. Im Dezember 2016 soll die finale Fassung ausrollen.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 hat sich schlech­ter verkauft als erwar­tet
2
Das LG G6 (links) ist dem Galaxy S8 (rechts) wohl bei den Verkäufen unterlegen
Das LG G6 hat sich im zweiten Quartal 2017 wohl nicht wie erwartet verkauft. Nun setzt der Hersteller offenbar Hoffnung in das LG Q6 und LG V30.
Meizu Pro 7 und 7 Plus mit zwei­ten Display auf der Rück­seite vorge­stellt
Guido Karsten2
Das Meizu Pro 7 Plus besitzt wie das Meizu Pro 7 auf der Rückseite ein zweites Display
Meizu hat das Meizu Pro 7 und das Pro 7 Plus offiziell vorgestellt. Beide Smartphones kommen mit einem auffälligen Spezial-Feature daher.
Neues Nokia 3310 mit 3G geplant: Kann der Knochen bald WhatsApp?
2
Das bereits vorgestellte Nokia 3310 unterstützt nur 2G
Wird das Nokia 3310 bald fähig sein, den Messenger WhatsApp zu nutzen? Bei einer Prüfbehörde ist eine Ausführung mit 3G-Support aufgetaucht.