Android 7.1: Entwickler-Preview Ende Oktober, fertiges System im Dezember

Die Nexus-Geräte haben nicht mehr die aktuellste Android-Version.
Die Nexus-Geräte haben nicht mehr die aktuellste Android-Version.(© 2016 CURVED)

Die Pixel-Smartphones kommen mit vorinstalliertem Android 7.1, andere Geräte werden bald folgen. Bis Dezember 2016 soll die fertige Version stehen.

Daran müssen sich Nexus-Nutzer erstmal gewöhnen: Mit der Vorstellung der Google-eigenen Premium-Smartphones Pixel und Pixel XL sind ihre Geräte nun nicht mehr die ersten, die mit der neuesten Android-Version ausgestattet werden. Während das Nexus 5X und das Nexus 6P "nur" mit Android 7.0 Nougat verfügbar sind, ist auf den Pixel-Smartphones bereits Android 7.1 installiert. Immerhin hat Google nun im Entwickler-Blog angekündigt, schnell nachlegen zu wollen.

Android 7.1: Das ist neu

Eine Entwickler-Preview von Android 7.1 erscheint noch im Oktober 2016. Das fertige System soll dann Anfang Dezember zum Download bereit stehen. Zu den größten Neuerungen gehören:

  • die Integration von Launcher-Shortcuts
  • der Daydream VR Modus
  • Gestensteuerung über den Fingerabdrucksensor
  • ein Nachtmodus

Der Google Assistant als wichtigstes Feature bleibt, außerhalb von Allo, allerdings erstmal den Pixel-Smartphones vorenthalten. Es gibt zwar im XDA-Forum eine Anleitung, mit dem Ihr den persönlichen Assistenten auf dem Nexus 6P nachrüsten könnt. Dafür braucht Ihr allerdings Root-Zugriff auf Eurem Smartphone. Dieser Trick eignet sich also nur für erfahrene Nutzer.

Wie schon bei der Preview zu Android 7.0 können Nexus-Besitzer die Vorschau-Version schnell und einfach über das Android Beta Program herunterladen. Die manuelle Installation der Image-Dateien und das damit einhergehende Löschen aller Smartphone-Daten bleibt Euch somit erspart. Habt Ihr Euch schon früher für das Beta Program eingetragen, braucht Ihr nur zu warten, bis das Update erscheint. Die Preview erscheint für das Nexus 5X, das Nexus 6P und das Pixel C. Die fertige Version wird es aber auch fürs Nexus 6 und das Nexus 9 geben.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller8
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten3
Her damit !6Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.