Android 8.0 Oreo: Googles neues Betriebssystem ist noch gar nicht fertig

Peinlich !6
Android 8.0 Oreo verfügt noch nicht über alle versprochenen Features
Android 8.0 Oreo verfügt noch nicht über alle versprochenen Features(© 2017 CURVED)

Google hat Android 8.0 Oreo für seine Pixel- und Nexus-Smartphones freigegeben, doch ganz fertig ist die Software offenbar nicht. Im offiziellen Support-Forum für die Pixel-Geräte hat ein Google-Mitarbeiter verraten, wieso Nutzer bei der Aktivierung der neuen Bild-in-Bild-Funktion schnell auf Probleme stoßen.

Schon einen Tag nach der Enthüllung der offiziellen Bezeichnung und dem Release von Android 8.0 Oreo für die ersten Geräte eröffnete der Community-Manager Orrin im offiziellen Pixel-Forum einen Thread zum neuen Bild-in-Bild-Modus. Was zunächst nach einer Anleitung für die Verwendung des Features klang, entpuppte sich zum Ende hin aber als Statusbericht zum Entwicklungsstand der Funktion. Der Bild-in-Bild-Modus kann nämlich seit Release von Android 8.0 Oreo nur sehr eingeschränkt verwendet werden.

Mit Fehlern und ohne Maps

Google-Anwendungen, die dank des Features in Miniaturausgabe in einer Ecke des Bildschirms angezeigt werden können, während Ihr eine andere App verwendet, sind laut Orrin zum Beispiel Chrome, Google Play Movies und der Messenger Google Duo. Eine für diesen Einsatz wohl besonders spannende Anwendung, nämlich Google Maps, unterstützt den Bild-in-Bild-Modus hingegen noch nicht.

Wie Nutzer im Thread beklagen, lässt sich Google Maps bis heute nicht mit dem Bild-in-Bild-Modus nutzen. Auch bestreiten einige Nutzer im Forum, dass die Funktion sich bei ihnen mit Google Duo oder Play Movies verwenden lässt. Orrin hatte angekündigt, dass Google Maps die Funktion in den nächsten Wochen nach Release erhalten werde. Wann genau dieser Teil von Android 8.0 Oreo fertig entwickelt sein wird, bleibt vorerst noch offen.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben4
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.