Android baut Marktführung in den USA weiter aus

Smart5
Android-Vielfalt kann auch Nachteile haben
Android-Vielfalt kann auch Nachteile haben(© 2014 CC: Flickr/jakemaymar)

Und es werden immer mehr: Im Vergleich zum Dezember 2013 hat Google seine marktführende Position bei den mobilen Betriebssystemen noch ausgebaut. Der Abstand zwischen Android und Apple ist dabei geringfügig größer geworden. Dramatisch ist die Entwicklung bei Blackberry.

Auf mehr als der Hälfte aller mobilen Geräte in den USA ist Android installiert. – Tendenz steigend. Die Analysefirma ComScore hat ermittelt, dass im März 2014 auf 52,2 Prozent der Smartphones und Tablets das Betriebssystem von Google verwendet wird. Im Vergleich zu den letzten Zahlen aus dem Dezember 2013 ist das ein leichtes Plus von 0,7 Prozent. iOS ist laut ComScore aktuell auf 41,4 Prozent der Geräte installiert – ein Minus von 0,4 Prozent. Die spannende Frage in den kommenden Monaten wird sein, ob die neuen Top-Geräte Sony Xperia Z2, HTC One M8 und Samsung Galaxy S5 Android einen noch größeren Vorsprung auf Apple verschaffen können.

Blackberry verliert 20 Prozent seiner Nutzer

Hinter den beiden Großen im Mobile-Markt kommt lange gar nichts. Und demnächst könnte ein Konkurrent sogar komplett wegfallen. Nur noch 2,7 Prozent der US-Mobile-User nutzten im März BlackBerry. Im Dezember betrug der Marktanteil noch 3,4 Prozent. Das bedeutet, dass sich etwa 20 Prozent der gesamten Blackberry-Nutzer innerhalb von drei Monaten komplett vom strauchelnden Unternehmen verabschiedet haben.

BlackBerrys Leid verhilft Microsoft zu Platz drei auf dem US-Markt. Auf 3,3 Prozent der Geräte ist Windows Phone installiert. Im Dezember waren es noch 3,1 Prozent – was im vergangenen Jahr nur für den vierten Platz reichte. Der Chronistenpflicht soll an dieser Stelle noch mit der Erwähnung von Symbian nachgekommen werden: Nokias Altlast läuft immerhin noch auf 0,2 Prozent der Mobilgeräte.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy Note 20 (Ultra): Preise und Ange­bote für Vorbe­stel­ler
Francis Lido
Galaxy Note 20 (Ultra): Der S Pen ist immer mit dabei
Was kosten Galaxy Note 20, Note 20 Ultra und Galaxy Watch 3? Hier findet ihr die Preise und Vorbesteller-Boni.
Galaxy Watch 3 offi­zi­ell: Das ist Samsungs Apple Watch für Android-Nutzer
Francis Lido
Die Samsung Galaxy Watch 3 in "Mystic Black" (l.) und "Mystic Bronze" (r.)
Nach etlichen Gerüchten ist die Samsung Galaxy Watch 3 endlich enthüllt. Bei uns erfahrt ihr, was euch erwartet.
Galaxy Note 20 (Ultra) vorge­stellt: Das sind die neuen Samsung-Flagg­schiffe
Christoph Lübben
Nicht meins17So sehen Galaxy Note 20 (rechts) und Galaxy Note 20 Ultra aus.
Galaxy Note 20 und Galaxy Note 20 Ultra wurden offiziell enthüllt. Was die beiden Smartphones können und wie hoch der Preis ist, erfahrt ihr hier.