Android Experiments: Google-Webseite zeigt Möglichkeiten von Android auf

Seitdem es moderne Mobile-Betriebssysteme wie Android gibt, sehen wir immer wieder, wie kreative Entwickler und Designer auf Basis dieser Software die verschiedensten Ideen in Apps verwandeln. Mit Android Experiments hat Google nun eine Webseite geschaffen, die als Galerie für die spannendsten Einfälle dienen soll.

Damit das neue Portal zum Start auch etwas zu bieten hat, hat Google die Webseite bereits mit 20 Experimenten bestückt, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Manche verwandeln einfache Bilder mit teils kuriosen Grafik-Effekten in wahre Kunstwerke. Andere sind einfach gehaltene Spiele, die aber beispielsweise die Lage-Sensoren eines Smartphones oder auch die Kamera miteinbeziehen. Auch Android Wear ist Teil mancher Experimente.

Es geht ums Ausprobieren

Google möchte mit der Online-Galerie der Experimente vor allem zum Probieren anregen. Wer also eine Idee oder sogar bereits ein eigenes Projekt begonnen hat, der muss nicht erst eine kommerziell erfolgreiche und umfangreiche Software daraus machen, bevor er sie bei Android Experiments vorstellt. Vielleicht findet er über die Webseite sogar Unterstützung durch andere Entwickler, die die Idee interessant finden und sich an der weiteren Umsetzung beteiligen wollen.

Wie der Name es bereits verrät, geht es ums Experimentieren und auch einfache Showcases, die noch ausbaufähig sind, können bereits beeindrucken und inspirieren. Wer aber eine fertige App hat, die womöglich auch für andere als Download für das eigene Smartphone interessant sein könnte, für den lohnt sich ein Platz in der Galerie von Google möglicherweise auch: Jedes Experiment lässt sich auch mit einem Link zum Play Store versehen und vielleicht ist Android Experiments ja genau die Bühne, die der eine oder andere gesucht hat, um seine innovative Android-App bekannt zu machen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
Einige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Darum ist der Messen­ger Lite der bessere Face­book Messen­ger
Jan Johannsen
Links der Facebook Messenger und rechts der Messenger Lite.
Der Facebook Messenger wurde mit der Story-Funktion nach Meinung vieler Nutzer unbrauchbar. Mit dem Messenger Lite naht Rettung von Facebook selbst.