Android Marshmallow: Preview 3 erhält endlich Suchassistent Now on Tap

Her damit !8
Ganz rund funktioniert Google Now on Tap noch nicht – bis zum Release von Android Marshmallow dürften solche Fehlermeldungen aber der Vergangenheit angehören
Ganz rund funktioniert Google Now on Tap noch nicht – bis zum Release von Android Marshmallow dürften solche Fehlermeldungen aber der Vergangenheit angehören(© 2015 CURVED)

Bereits auf der Google I/O im Mai vorgestellt, mussten die Preview-Versionen von Android Marshmallow bislang ohne Google Now on Tap auskommen. Mit dem Google Apps Update 5.3 für die Android M Preview 3 hält nun endlich auch eines der vielversprechendsten Features Einzug in die Vorschau-Fassung von Googles kommendem Mobile-Betriebssystem, wie Android Police berichtet.

Egal ob Chats, Email oder Apps: Laut Google ist der Suchassistent Now on Tap in der Lage, selbstständig den Kontext zu erkennen, in dem er aufgerufen wird. Ein längerer Druck auf den Homebutton startet die Anwendung. Je nachdem, ob Ihr Euch gerade über einen Film oder einen Musiker unterhaltet, blendet Euch Now on Tap dann weitergehende Informationen ein, die interessant sein könnten.

Now on Tap funktioniert derzeit nur auf Englisch

Erwähnt Ihr etwa einem Freund gegenüber im Chat den Namen eines Restaurants, zeigt Now on Tap sofort den Ort innerhalb von Maps an, von wo aus Ihr gleich eine Reservierung vornehmen könnt. Google selbst demonstrierte bei der Vorstellung auf der I/O auch den Befehl per Spracheingabe: Auf der Künstler-Seite des Dubstep-Stars Skrillex ließ sich Now on Tap per "Ok, Google" aufrufen. Auf die Frage hin "What's his real name" erkannte die Software sogar, dass sich das "sein Name" in der Frage auf Skrillex bezieht.

Wer die Android Marshmallow Preview 3 auf seinem Gerät installiert hat, kann sich die Google Apps Version 5.3 hier als APK herunterladen. Bislang funktioniert Now on Tap allerdings noch nicht auf Deutsch, sondern nur auf Englisch. Die Gerätesprache muss daher auch auf Englisch gestellt sein, um das Feature zu nutzen.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5T lernt vom iPhone X: Android wird auf rand­lo­sen Displays besser
Jan Johannsen
Auch die rote Sonder-Edition vom OnePlus 5T hat das Update auf Android Oreo erhalten.
Für die Neugestaltung der Bedienung des OnePlus 5T steht das iPhone X Pate. Das ist gut, denn die Bedienung von Smartphones muss sich ändern.
Smart­pho­nes laden bei Kälte weni­ger schnell auf
Christoph Lübben
Das OnePlus 5T gehört offenbar zu den Geräten, die bei niedrigen Temperaturen langsamer aufladen
Nur langsames Aufladen bei Kälte: Bei mehreren Smartphones wird der Akku wohl etwas gemächlicher bei niedrigen Temperaturen befüllt.
Xperia XA1: Android Oreo-Update lässt Nacht­mo­dus verschwin­den
Guido Karsten1
Das Display des Xperia XA1 kann ähnlich wie Apples "Night Shift" den Anteil an blauem Licht reduzieren
Das Xperia XA1 ist Sonys einziges Smartphone mit integriertem Nachtmodus für besseres Einschlafen. Mit Android Oreo soll das Feature verschwinden.