Android N fast fertig: Google veröffentlicht Preview 4

Her damit !9
Im Laufe des Sommers wird Google die finale Version von Android N veröffentlichen.
Im Laufe des Sommers wird Google die finale Version von Android N veröffentlichen.(© 2016 CURVED)

Google hat die vierte Preview von Android N veröffentlicht. Änderungen bei den Funktionen gibt es kaum noch. Das Release steht kurz bevor.

Lange kann es jetzt nicht mehr dauern, bis Google die fertige Version von Android N veröffentlicht. Denn mittlerweile ist die vierte Preview des Betriebssystems erschienen. Wer einen Blick auf das Changelog auf der Android-Entwicklerseite wirft, wird feststellen, dass die neue Vorschau keine offensichtlichen Neuheiten mehr enthält. Im Gegenteil: Wie angekündigt, hat Google die Launcher-Shortcuts endgültig gestrichen. Das Feature wird erst in einer der kommenden Android-Versionen wieder eine Rolle spielen. Wenn jetzt keine großen Fehler mehr auftreten, ist die vierte Preview auch die letzte.

Release im Sommer mit neuer Hardware

Das fertige Betriebssystem erscheint dann im Laufe des Sommers. Darauf dürfen sich nicht nur Besitzer aktueller Nexus-Geräte freuen, sondern auch jene, die sich ein Google-Smartphone zulegen wollen. Denn traditionell gibt es eine neue Android-Version immer zusammen mit neuer Hardware. In diesem Jahr könnten Käufer erstmals von Googles neuer Direktive profitieren, laut der das Unternehmen mehr Einfluss auf die Gestaltung der Nexus-Smartphones nehmen will. So soll sichergestellt sein, dass Android auf den Geräten optimal läuft. Als Hardware-Partner für die neue Generation ist HTC im Gespräch.

Was dem System noch fehlt, sind Versionsnummer und Name. Da die Änderungen diesmal größer ausfallen, scheint die Versionsnummer 7 gesetzt. Anders sieht es beim Namen aus. Nutzer konnten ihre Vorschläge für eine Süßigkeit mit dem Anfangsbuchstaben N bei Google einreichen. Nun geht das Unternehmen nach eigener Aussage alle Ideen durch und wird den Namen von Android N "bald bekannt geben." Wahrscheinlich ist, dass Google einen Brotaufstrich favorisiert. Zumindest twitterte Hiroshi Lockheimer, Senior Vice President Android, Chrome und Play bei Google, zuletzt ein Bild, das nicht nur Android-Apps auf Chrome OS zeigt, sondern im Hintergrund auch eine Google-Suche nach dem Begriff "Nutella".

 


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Update auf OxygenOS 4.5.2 verbes­sert Kamera und Blue­tooth
Guido Karsten
Auch die Kamera des OnePlus 5 soll vom Update auf OxygenOS 4.5.2 profitieren
Das OnePlus 5 trifft bei den meisten Nutzern erst in den kommenden Tagen ein. Der Hersteller hat aber bereits ein Software-Update parat.
OnePlus 5 schlägt HTC U11 und Galaxy S8 im Speed­test
Michael Keller3
OnePlus 5
One Plus 5, HTC U11 und Galaxy S8 nutzen den Snapdragon 835. Einem Vergleichstest zufolge sind die Smartphones aber nicht alle gleich schnell.
Asus ZenFone AR im Test: viel Cash für wenig Tango [mit Video]
Marco Engelien1
UPDATEHer damit !22Das Asus ZenFone AR
Das Asus ZenFone AR unterstützt nicht nur Daydream, sondern auch Googles AR-Plattform Tango. Wofür man das braucht, klärt der Test.