Android Nutella: Konzept zeigt es mit ChromeOS-Features

Her damit !5
Das inoffizielle Konzept-Design zeigt Android N auf einem Tablet
Das inoffizielle Konzept-Design zeigt Android N auf einem Tablet(© 2015 Concept Phones)

Wie könnte Android Nutella aussehen? Diese Frage hat offenbar auch bereits einen Designer beschäftigt, der nun ein Konzept zum Nachfolger von Andorid 6.0 Marshmallow veröffentlicht hat. Dieses zeigt die Benutzeroberfläche inklusive einiger Features.

Das Konzept zu Android Nutella stammt von dem Designer Peter Waters und wurde von Concept Phones veröffentlicht. Seinen Vorstellungen nach wird Google bei dem Nachfolger von Android Marshmallow auch Elemente aus dem ChromeOS einfließen lassen; das Betriebssystem soll demzufolge nicht nur auf Smartphones und Tablets laufen, sondern auch auf Laptops Verwendung finden. Der Homescreen von Android auf Smartphones diente dabei anscheinend als Grundlage für die Benutzeroberfläche auf allen Geräten.

Windows 10 als Vorbild?

Bisher sei die Umsetzung von Android für Tablets eher mangelhaft – deshalb habe Designer Peter Wellers einige Elemente umgestellt, damit Tablet-Besitzer die Benutzeroberfläche intuitiver bedienen könnten. Das Icon für die App-Übersicht ist in dem Konzept zu Android Nutella an die linke untere Ecke des Bildschirms gewandert; das Feld zur Eingabe einer Suche befindet sich am rechten unteren Rand zwischen den gewohnten drei Android-Buttons.

Auf Laptops und besonders großen Tablets soll die Benutzeroberfläche von Android Nutella wieder anders aussehen: Hier verschwinden die drei Android-Buttons, um eine Navigation ähnlich wie auf einem Desktop-Computer zu ermöglichen. Hier zeigen sich deutlich die Einflüsse des ChromeOS, zum Beispiel in den Icons aller geöffneten Apps, die am linken unteren Rand des Displays angezeigt werden.

Das Konzept wirkt, als sei der Designer von Microsofts Ansatz mit Windows 10 beeinflusst worden, ein System für alle Geräte zu entwickeln. Derweil gibt es auch bereits Gerüchte zu Android N: So könnte das Betriebssystem beispielsweise einen Split-Screen-Modus bieten und zudem die Force-Touch-Technologie unterstützen.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P Smart (2019): So schal­tet ihr Tasten­töne und Tasten­vi­bra­tion aus
Sascha Adermann
Beim Huawei P Smart (2019) könnt ihr die Tastentöne und Tastenvibration deaktivieren
Ihr wollt Tastentöne und -Vibration des Huawei P Smart (2018) ausschalten oder den "Nicht stören"-Modus nach Plan nutzen? Wir erklären, wie es geht.
Spotify testet verbes­serte Ansicht für Nutzung während der Fahrt
Michael Keller
Spotify ändert seine Darstellung für die Nutzung im Auto
Spotify will seine App für die Autofahrt optimieren: Manche Android-Nutzer können die neue Ansicht offenbar bereits ausprobieren.
Sicher­heits­lücke in "Fort­nite" konnte euch euren Account kosten
Lars Wertgen
In "Fortnite" gab es eine große Sicherheitslücke
Das hätte in einem Drama enden können: Theoretisch konnten sich Hacker für einige Zeit Zugang zu allen "Fortnite"-Konten verschaffen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.