Android Nutella: Konzept zeigt es mit ChromeOS-Features

Her damit !5
Das inoffizielle Konzept-Design zeigt Android N auf einem Tablet
Das inoffizielle Konzept-Design zeigt Android N auf einem Tablet(© 2015 Concept Phones)

Wie könnte Android Nutella aussehen? Diese Frage hat offenbar auch bereits einen Designer beschäftigt, der nun ein Konzept zum Nachfolger von Andorid 6.0 Marshmallow veröffentlicht hat. Dieses zeigt die Benutzeroberfläche inklusive einiger Features.

Das Konzept zu Android Nutella stammt von dem Designer Peter Waters und wurde von Concept Phones veröffentlicht. Seinen Vorstellungen nach wird Google bei dem Nachfolger von Android Marshmallow auch Elemente aus dem ChromeOS einfließen lassen; das Betriebssystem soll demzufolge nicht nur auf Smartphones und Tablets laufen, sondern auch auf Laptops Verwendung finden. Der Homescreen von Android auf Smartphones diente dabei anscheinend als Grundlage für die Benutzeroberfläche auf allen Geräten.

Windows 10 als Vorbild?

Bisher sei die Umsetzung von Android für Tablets eher mangelhaft – deshalb habe Designer Peter Wellers einige Elemente umgestellt, damit Tablet-Besitzer die Benutzeroberfläche intuitiver bedienen könnten. Das Icon für die App-Übersicht ist in dem Konzept zu Android Nutella an die linke untere Ecke des Bildschirms gewandert; das Feld zur Eingabe einer Suche befindet sich am rechten unteren Rand zwischen den gewohnten drei Android-Buttons.

Auf Laptops und besonders großen Tablets soll die Benutzeroberfläche von Android Nutella wieder anders aussehen: Hier verschwinden die drei Android-Buttons, um eine Navigation ähnlich wie auf einem Desktop-Computer zu ermöglichen. Hier zeigen sich deutlich die Einflüsse des ChromeOS, zum Beispiel in den Icons aller geöffneten Apps, die am linken unteren Rand des Displays angezeigt werden.

Das Konzept wirkt, als sei der Designer von Microsofts Ansatz mit Windows 10 beeinflusst worden, ein System für alle Geräte zu entwickeln. Derweil gibt es auch bereits Gerüchte zu Android N: So könnte das Betriebssystem beispielsweise einen Split-Screen-Modus bieten und zudem die Force-Touch-Technologie unterstützen.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Samsung Galaxy J5 (2017) ist nun im Handel erhält­lich
Michael Keller
Das Galaxy J5 (2017) verfügt über einen Fingerabdrucksensor
Das Galaxy J5 (2017) ist da: Wie Samsung bekannt gibt, könnt Ihr das Mittelklasse-Smartphone ab sofort im Handel erwerben.
WhatsApp: Rück­ruf von Nach­rich­ten könnte schon bald möglich sein
Michael Keller
WhatsApp wird vermutlich bald das Zurückholen von Nachrichten erlauben
Schon lange gibt es Gerüchte dazu – und nun neue Hinweise: WhatsApp könnte schon bald via Update das Zurückholen von Nachrichten möglich machen.