Android Q: Wurde Google bei Gestensteuerung vom iPhone Xs inspiriert?

Google integriert in Android Q neue Gesten
Google integriert in Android Q neue Gesten(© 2019 CURVED)

Google hat die zweite Beta von Android Q bereitgestellt. Wer die Neuerungen des Betriebssystems ausprobiert, der dürfte auf ein Feature stoßen, das er womöglich bereits kennt – von der Konkurrenz in Form des iPhone Xs.

Bei der Entwicklung von Android Q lässt sich Google offenbar von iOS inspirieren: Das Unternehmen ersetzt den virtuellen "Zurück"-Knopf und den Homebutton mit einer großen Gestenleiste. Diese erinnert stark an die iOS-Geste des iPhone Xs. Die Funktion hat XDA Developers zumindest über eine versteckte Einstellung aktivieren können. Im Video am unteren Ende des Artikels seht ihr, wie die Geste derzeit funktioniert. Dank ihr könnt ihr künftig vielleicht schneller zwischen Apps wechseln.

Feature noch langsam und fehlerhaft

Ob Google die Geste letztendlich auch in die finale Version von Android Q integriert, ist bislang nicht bekannt. Anscheinend steht den Entwicklern aber noch einiges an Arbeit bevor. Die Übergangsanimation sei noch fehlerhaft, weitere Animationen und Aktionen fehlen angeblich sogar ganz.

Zudem sei es unwahrscheinlich, dass Google seine derzeitige "Zurück"-Aktion sofort vollständig ersetzt. Dies würde zu einer drastischen Änderung in der Interaktion mit den Android-Apps führen. Die Geste dürfte daher wohl erst zu einem späteren Zeitpunkt zur finalen Android-Q-Version hinzugefügt werden oder womöglich nie das Tageslicht erblicken, da es sich nur um ein Experiment handle.

Letzteres ist sogar gar nicht so unwahrscheinlich, da dies bereits die dritte größere Änderung der Gestensteuerung ist, die Tester in der Beta-Version von Android Q entdeckt haben. Mutmaßlich schaffen es nicht alle in die endgültige Version von Googles neuem Betriebssystem.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel Buds 2: Steht Release der smar­ten Kopf­hö­rer endlich bevor?
Michael Keller
Google Pixel Buds Preis-Leak
Die Pixel Buds 2 stehen vor der Tür: Offenbar könnte der Release der Kopfhörer von Google noch im Frühling 2020 erfolgen.
Xiaomi gegen Huawei: Doch kein Seiten­hieb wegen fehlen­der Google-Dienste?
Claudia Krüger
UPDATENicht meins13Xiaomi kommt mit Google-Diensten – Huawei nicht.
Produkt-Trolling: Mit einem Schriftzug auf seiner Mi 10-Verpackung versetzt Xiaomi der Huawei P40-Reihe einen Seitenhieb.
Prak­tisch in Corona-Krise: Google Maps zeigt Liefer­dienste in eurer Nähe an
Lars Wertgen
Google Maps bietet während Corona-Krise ein praktisches Feature
Google Maps hat zwei neue Schaltflächen. Dank der Neuerung könnt ihr schnell und einfach herausfinden, welche Geschäfte für euch Essen zubereiten.