Android-Smartphones könnten bald die Fotoauswahl für euch treffen

Pixel 2 XL und Pixel 2 könnten wohl als Erste von NIMA profitieren
Pixel 2 XL und Pixel 2 könnten wohl als Erste von NIMA profitieren(© 2017 CURVED)

Schönheit liegt im Auge des Betrachters: Ein Bild, das euch gut gefällt, müssen andere nicht zwangsläufig als gelungen empfinden. Android-Smartphones könnten euch in Zukunft aber trotzdem bei der Auswahl des besten Schnappschusses behilflich sein. 

Denn Google-Forscher haben ein neues KI-Modell entwickelt, das offenbar einschätzen kann, wie attraktiv ein Foto für das menschliche Auge ist. Wie Google mitteilt, zieht die künstliche Intelligenz dafür nicht allein die technische Umsetzung eines Fotos, sondern auch dessen Gesamtästhetik heran. Google nennt die Technologie "Neural Image Assessment" - oder kurz "NIMA". Sie könnte es Android-Smartphones ermöglichen, aus mehreren ähnlichen Bildern das attraktivste auszuwählen, und dem Fotografen so viel Arbeit ersparen.

NIMA kann noch mehr

"NIMA" bewertet die Ästhetik nach einem Punktesystem, das von 1 bis 10 reicht. Auf diese Weise soll die Google-KI in der Lage sein, jeden einzelnen Pixel nach technischen Gesichtspunkten zu untersuchen, gleichzeitig  aber Bild-Charakteristiken zu berücksichtigen, die den Betrachter emotional berühren und ihn das Bild als schön empfinden lassen könnten. Was sich sehr technisch anhört, scheint in der Praxis gut zu funktionieren: Google zufolge kam "NIMA" bei einem Test zu ähnlichen Ergebnissen wie 200 Personen, die im Rahmen von Fotowettbewerben Bewertungen für dieselben Bilder abgegeben hatten.

Auch auf das Fotografieren an sich könnte "NIMA" einen positiven Effekt haben. Nach Meinung der Google-Forscher könnte die KI dem Fotografen "in Echtzeit Feedback geben". Außerdem könnte NIMA der Bilderbearbeitung neue Möglichkeiten eröffnen, und beispielsweise die Algorithmen für die automatische Tonwertkorrektur oder andere Funktionen verbessern. Bislang ist all das noch Zukunftsmusik, doch vielleicht sehen wir zumindest die KI-gestützte Bildauswahlfunktion ja schon bald auf dem Google Pixel 2 oder anderen Android-Smartphones.


Weitere Artikel zum Thema
Sony Xperia L2 im Test: Wie viel Premium gibt es für 249 Euro?
Marco Engelien
Das Sony Xperia L2
7.5
Mit einem Preis von 249 Euro ist das Xperia L2 ist Sonys aktuell günstigstes Smartphone. Was ihr für das Geld bekommt, verraten wir euch im Test.
Android Wear 2.8: Update bringt dunklen Hinter­grund mit
Christoph Lübben
Von dem Update auf Android Wear 2.8 profitiert auch die Huawei Watch 2
Android Wear 2.8 ist das schwarze Update: Google spendiert Smartwatches einen dunklen Hintergrund, der auch die Akkulaufzeit beeinflussen könnte.
Huawei P smart vorge­stellt: viel Smart­phone für unter 300 Euro
Francis Lido5
Her damit !7Das Huawei P smart richtet sich insbesondere an junge Nutzer
Huawei hat ein neues Smartphone vorgestellt: Das Huawei P smart bietet respektable Technik zu einem vergleichsweise niedrigen Preis.