Android-Verbreitung: Nougat immer noch deutlich hinter Marshmallow

Für das HTC One M9 erschien das Nougat-Update Ende 2016 – zum ersten Mal
Für das HTC One M9 erschien das Nougat-Update Ende 2016 – zum ersten Mal(© 2016 HTC)

Das Update rollt – aber nur sehr langsam: Die aktuellen Zahlen zur Verbreitung von Android Nougat sprechen eine deutliche Sprache. Die neueste Version des Betriebssystems ist gerade einmal auf 0,5 Prozent der Smartphones und Tablets angekommen.

Damit gibt es nur sehr wenige Geräte außer denen von Google selbst, auf denen Android 7.1 installiert ist, berichtet 9to5Google. Android 7.0 ist mittlerweile auf 6,6 Prozent der sich im Umlauf befindlichen Geräte installiert – damit steht Nougat nun Anfang Mai 2017 bei insgesamt 7,1 Prozent. Zum Vergleich: Anfang April befand sich Android 7.0 auf 4,5 Prozent der Smartphones und Tablets, Android 7.1 stand bei 0,4 Prozent. Dadurch zeigt sich auch, dass die neueste Android-Version innerhalb eines Monats gerade einmal um 0,1 Prozent zulegen konnte. Das läge nicht zuletzt daran, dass die meisten Gerätehersteller immer noch das Update auf Android 7.0 ausrollen.

 Jelly Bean immer noch vor Nougat

Android Marshmallow ist nun auf 31, 2 Prozent der Geräte installiert; Android Lollipop erreicht insgesamt 32 Prozent, wobei 8,7 auf Version 5.0 entfallen und 23,3 auf Version 5.1. Android 4.4 KitKat ist noch auf 18,8 Prozent der Android-Geräte zu finden. Jelly Bean kommt mittlerweile nur noch auf 9,1 Prozent, ist aber immer noch weiter verbreitet als Nougat. Interessanterweise konnte das sechs Jahre alte Gingerbread leicht zulegen und steht bei 1 Prozent, während der Nachfolger Ice Cream Sandwich auf 0,8 Prozent kommt.

Wenn Top-Smartphones wie das Galaxy S7 das Update auf Android Nougat in einigen Regionen immer noch nicht erhalten haben, ist dies ein Hinweis darauf, dass es Probleme gibt. Diverse Unternehmen mussten die Aktualisierung nach dem ersten Rollout wegen Problemen wieder zurückziehen, so zum Beispiel HTC für das One M9. Für welche Geräte das Update bereits zur Verfügung steht oder noch kommen soll, könnt Ihr unserer Übersicht entnehmen.


Weitere Artikel zum Thema
Ablauf­da­tum für Apple ID: Betrü­ger wollen Eure Account-Daten
Christoph Lübben
Betrüger können mit Zugriff auf Eure Apple ID etwa Euer iPhone sperren
Via iMessage-Nachricht versuchen Betrüger wohl, an die Zugangsdaten Eurer Apple ID zu gelangen. Ihr solltet den Anweisungen im Text nicht folgen.
iPhone-App "Nude" findet Eure Nackt­bil­der und versteckt sie
Christoph Lübben1
Die Nude-App versteckt und verschlüsselt Eure Nacktaufnahmen auf dem Smartphone
Der digitale Lendenschutz: Die App "Nude" kann Nacktbilder auf Eurem Smartphone verstecken und an einem sicheren Ort aufbewahren.
Google kündigt Android 8.1 Oreo an
Christoph Lübben
Android 8.1 aktiviert beim Google Pixel 2 einen Bildprozessor, der Fotos mit HDR+ auch bei Drittanbieter-Apps ermöglicht
Android 8.1 ist bestätigt: Die neue Version aktiviert einen speziellen Chip auf dem Pixel 2. Weitere Features hat Google aber noch nicht erwähnt.