Android Wear: Update 5.0.1 verlängert Laufzeit

Her damit !10
Das unbekannte Testgerät hat drei Tage lang durchgehalten, bis es wieder aufgeladen werden musste
Das unbekannte Testgerät hat drei Tage lang durchgehalten, bis es wieder aufgeladen werden musste(© 2014 Google+/Derek Ross)

Die Ausdauer von Smartwatches und Co. wird sich mit dem nächsten Update für Android Wear auf Version 5.0.1 offenbar verbessern: Das deutet ein Screenshot an, den Phandroid-Blogger Derek Ross auf Google+ veröffentlicht hat, meldet Chip.

Ross konnte das bevorstehende Android Wear-Update anscheinend bereits mit einer Smartwatch testen. Die genaue Modellbezeichnung gibt er zwar nicht an, doch lassen ältere Beiträge von ihm darauf schließen, dass er eine Moto 360 besitzt. Ob es sich dabei aber auch um das Testgerät handelt, ist unklar. Auf seiner Google Plus-Seite weiß er dazu Positives zu berichten. Er selbst habe zwar keine Probleme mit der Laufzeit von Wearables mit dem Google-Betriebssystem, "die Akkudauer unter Android Wear 5.0.1 scheint aber drastisch verbessert worden zu sein", so Ross.

Drei Tage Nutzungsdauer

Der Screenshot selbst zeigt eine Kurve, die den Akkustand über einige Zeit hinweg illustriert. Demnach hält Ross' Smartwatch drei Tage, ehe sie wieder aufgeladen werden muss. Einen genauen Veröffentlichungstermin nennt Ross nicht, der dem Beitrag angefügte Hashtag "#soon" lässt jedoch auf einen baldigen Release hoffen.

Wie Ross in den Kommentaren übrigens anmerkt, ist die Zählung der Versionsnummer bei Android Wear nicht ganz so einfach. Das 5.0.1 bezieht sich in diesem Fall auf Android Lollipop, während die diesem zugewiesene Wear-Version die Nummer 2.0 tragen müsste. Zum Vergleich: Aktuelle Wearables mit dem OS laufen mit Android 4.4W.2 und Android Wear 1.X.


Weitere Artikel zum Thema
Handy mit dem Auto verbin­den: Diese Möglich­kei­ten gibt es
Tobias Birzer
Es gibt ganz unterschiedliche Varianten, um euer Handy mit dem Auto zu verbinden.
Das Smartphone kann auch im Auto eine tolle Ergänzung sein. Wir erklären euch, in welchen Varianten ihr das Handy mit dem Auto verbinden könnt.
Galaxy S10: Samsung-Nutzer futtern in Restau­rants geheime Menüs
Francis Lido
Das Samsung Galaxy S10 schaltet in manchen Restaurants geheime Speisen frei
Mit dem Galaxy S10 zum "Secret Menu": In Großbritannien können Samsung-Nutzer geheime Speisen in Restaurants entdecken.
Android: Google bringt euch scrol­lende Screens­hots – aber viel zu spät
Christoph Lübben
Auf Smartphones wie dem Google Pixel 3 XL gibt es selbst mit Android Q keine scrollenden Screenshots
Zu wenig, zu spät: Google will euch endlich scrollende Screenshots ermöglichen. Das Ganze kommt aber nicht mehr 2019 mit Android Q.