Bestellhotline: 0800-0210021

App Store: Download-Umsätze über 70 Prozent gestiegen

Den App Store von Apple gibt es seit 2008
Den App Store von Apple gibt es seit 2008 (© 2014 CURVED )
profile-picture

01.06.17 von

Christoph Lübben

Immer mehr Nutzer geben offenbar Geld für Smartphone- und Tablet-Apps aus. Die Umsätze im App Store von Apple haben einen neuen Meilenstein erreicht. Eine Kategorie hat sich dabei besonders stark gesteigert.

Der Pressemitteilung von Apple zufolge haben die Entwickler im App Store insgesamt über 70 Milliarden Dollar eingenommen. Diese Summe wurde über einen Zeitraum von etwa neun Jahren erwirtschaftet, da der App Store im Jahr 2008 seine digitalen Pforten geöffnet hat. Allein in den letzten zwölf Monaten sei die Anzahl an Downloads um 70 Prozent gestiegen.

Video und Foto immer beliebter

Dazu kommt: Apps aus den Kategorien "Lifestyle", "Gesundheit" und "Fitness" haben im Vergleich zum letzten Jahr knapp 70 Prozent mehr Umsatz gemacht. Besonders erfolgreich sind im App Store jedoch Anwendungen zum Thema "Foto" und "Video", die insgesamt sogar beinahe 90 Prozent mehr Einnahmen erzielen konnten. Offenbar legen viele Nutzer gerade auf die optimale Nutzung der im iPhone verbauten Kamera viel wert.

Auch digitale Abonnements sind bei den Nutzern erfolgreicher als zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr seien die Umsätze hier um ungefähr 58 Prozent gestiegen. Dazu gehören auch Dienste wie Netflix. Es ist davon auszugehen, dass der Umsatz des App Store auch weiterhin steigt: Erst Ende April 2017 haben wir darüber berichtet, dass Apple die Preise für Programme erhöht. Womöglich sind Wechselkursänderungen ein Grund für die Anpassungen.

iPhone 11 violett Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 11
+ o2 Free M Boost 40 GB
mtl./24Monate: 
51,99 €
39,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 12 mit AirPods (2nd Gen.) Schwarz Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12
+ o2 Free M Boost 40 GB
+ Apple AirPods (2nd Gen.)
mtl./24Monate: 
59,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!

Weitere Artikel zum Thema