App Store: Download-Umsätze über 70 Prozent gestiegen

Den App Store von Apple gibt es seit 2008
Den App Store von Apple gibt es seit 2008(© 2014 CURVED)

Immer mehr Nutzer geben offenbar Geld für Smartphone- und Tablet-Apps aus. Die Umsätze im App Store von Apple haben einen neuen Meilenstein erreicht. Eine Kategorie hat sich dabei besonders stark gesteigert.

Der Pressemitteilung von Apple zufolge haben die Entwickler im App Store insgesamt über 70 Milliarden Dollar eingenommen. Diese Summe wurde über einen Zeitraum von etwa neun Jahren erwirtschaftet, da der App Store im Jahr 2008 seine digitalen Pforten geöffnet hat. Allein in den letzten zwölf Monaten sei die Anzahl an Downloads um 70 Prozent gestiegen.

Video und Foto immer beliebter

Dazu kommt: Apps aus den Kategorien "Lifestyle", "Gesundheit" und "Fitness" haben im Vergleich zum letzten Jahr knapp 70 Prozent mehr Umsatz gemacht. Besonders erfolgreich sind im App Store jedoch Anwendungen zum Thema "Foto" und "Video", die insgesamt sogar beinahe 90 Prozent mehr Einnahmen erzielen konnten. Offenbar legen viele Nutzer gerade auf die optimale Nutzung der im iPhone verbauten Kamera viel wert.

Auch digitale Abonnements sind bei den Nutzern erfolgreicher als zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr seien die Umsätze hier um ungefähr 58 Prozent gestiegen. Dazu gehören auch Dienste wie Netflix. Es ist davon auszugehen, dass der Umsatz des App Store auch weiterhin steigt: Erst Ende April 2017 haben wir darüber berichtet, dass Apple die Preise für Programme erhöht. Womöglich sind Wechselkursänderungen ein Grund für die Anpassungen.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten1
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.
HomePod: Apples smar­ter Laut­spre­cher kann nun auf euren Kalen­der zugrei­fen
Francis Lido
Der HomePod bietet nun ein neues Feature
Der HomePod hat dazugelernt: Ab sofort erstellt er auf Wunsch Termine in eurem Kalender oder fragt diese ab.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.