App Store: Download-Umsätze über 70 Prozent gestiegen

Den App Store von Apple gibt es seit 2008
Den App Store von Apple gibt es seit 2008(© 2014 CURVED)

Immer mehr Nutzer geben offenbar Geld für Smartphone- und Tablet-Apps aus. Die Umsätze im App Store von Apple haben einen neuen Meilenstein erreicht. Eine Kategorie hat sich dabei besonders stark gesteigert.

Der Pressemitteilung von Apple zufolge haben die Entwickler im App Store insgesamt über 70 Milliarden Dollar eingenommen. Diese Summe wurde über einen Zeitraum von etwa neun Jahren erwirtschaftet, da der App Store im Jahr 2008 seine digitalen Pforten geöffnet hat. Allein in den letzten zwölf Monaten sei die Anzahl an Downloads um 70 Prozent gestiegen.

Video und Foto immer beliebter

Dazu kommt: Apps aus den Kategorien "Lifestyle", "Gesundheit" und "Fitness" haben im Vergleich zum letzten Jahr knapp 70 Prozent mehr Umsatz gemacht. Besonders erfolgreich sind im App Store jedoch Anwendungen zum Thema "Foto" und "Video", die insgesamt sogar beinahe 90 Prozent mehr Einnahmen erzielen konnten. Offenbar legen viele Nutzer gerade auf die optimale Nutzung der im iPhone verbauten Kamera viel wert.

Auch digitale Abonnements sind bei den Nutzern erfolgreicher als zuvor. Im Vergleich zum Vorjahr seien die Umsätze hier um ungefähr 58 Prozent gestiegen. Dazu gehören auch Dienste wie Netflix. Es ist davon auszugehen, dass der Umsatz des App Store auch weiterhin steigt: Erst Ende April 2017 haben wir darüber berichtet, dass Apple die Preise für Programme erhöht. Womöglich sind Wechselkursänderungen ein Grund für die Anpassungen.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für Amazon Echo und Google Home: HomePod immer erfolg­rei­cher
Michael Keller6
Weg damit !6Apples HomePod soll vor allem durch hervorragenden Klang überzeugen
Apple hält sich mit Verkaufszahlen zum HomePod bedeckt. Schätzungen zufolge war der smarte Lautsprecher Anfang 2018 aber erfolgreicher als zuvor.
Smarte Brille: So lange soll Apple noch für die Entwick­lung brau­chen
Lars Wertgen
iDropNews veröffentlichte im Februar eine Visualisierung, wie die AR-Brille von Apple aussehen könnte
Apple lässt sich in der Entwicklung einer smarten Brille Zeit. Ein Analyst verrät, was hinter der Strategie steckt und wann die AR-Brille erscheint.
Samsung macht sich über iPhone X und Dros­se­lung lustig
Lars Wertgen17
Peinlich !15Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Apple und Samsung kämpfen mit harten Bandagen um die Gunst der Smartphone-Nutzer. Das beweist dieser Werbeclip eindrucksvoll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.