Apple Campus 2: Neue Bilder von der Mega-Baustelle

Der Apple Campus 2 nimmt Form an: Neue Videos, die mit einer Drohne aufgenommen wurden, zeigen bereits einige Gebäude und deren Einsatzzweck. Die Ringstruktur des "Apple Ufos" weist immer weniger Lücken auf, auch wenn der Gesamtbau längst noch nicht fertiggestellt ist.

In den Filmaufnahmen deutlich sichtbar ist der mittlerweile vorangeschrittene Bau des Cafeteria-Abschnitts, der im März 2015 begonnen wurde, wie AppleInsider berichtet. Ebenfalls zu sehen sind einzelne Segmente der Sonnenschutz-Installationen, die jedes Stockwerk des Apple Campus 2 vor allzu großer Lichteinstrahlung abschirmen sollen. Diese Konstruktion ist Teil eines ausgeklügelten Systems, das einerseits Energie sparen und andererseits Temperaturschwankungen ausgleichen soll.

Fertigstellung des Apple Campus 2 im Januar 2017

Mithilfe dieser passiven Techniken soll es so möglich sein, die meiste Zeit im Jahr auf den Einsatz von Klimaanlagen oder Heizungen zu verzichten – was vor allem auch dem milden Klima im kalifornischen Cupertino geschuldet sein dürfte. In dem Video zu sehen ist auch die Cafeteria, die über eine sehr hohe Decke verfügt und in der später täglich Tausende Apple-Mitarbeiter speisen sollen.

Das Projekt "Apple Campus 2" wurde noch von dem mittlerweile verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs im Jahre 2011 ins Leben gerufen. Die gesamte Anlage erstreckt sich über eine Fläche von 700.000 Quadratmeter, soll insgesamt 5 Milliarden Dollar kosten und später Platz für etwa 12.000 Mitarbeiter bieten. Bisherigen Planungen zufolge soll der Bau im Januar 2017 fertiggestellt werden. Weitere Fakten zu Apples Mega-Projekt findet Ihr in unserer Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
So schlägt sich das rote iPhone 7 im Kratz­test von JerryRigE­ve­r­y­thing
Guido Karsten
iPhone 7 Rot YouTube JerryRigEverything
Das iPhone 7 gibt es nun auch in Rot, doch ändert die Farbe etwas an der Haltbarkeit? Der YouTube-Kanal JerryRigEverything hat das untersucht.
iPhone 8 müsste nach Apples aktu­el­lem Kurs eigent­lich iPhone Pro heißen
2
Das iPhone 8 könnte auch so wie in diesem Konzept aussehen
Noch ist nicht klar, welchen Namen das iPhone 8 erhalten wird. Entsprechend aktueller Gerätebezeichnungen von Apple ist "iPhone Pro" eine Möglichkeit.
Remote App für Apple TV funk­tio­niert bald auch auf dem iPad
Guido Karsten
Auch das Scrollen in langen Listen soll unter tVOS demnächst schneller funktionieren
Das aktuelle Apple TV (4. Gen.) wurde bereits vor eineinhalb Jahren vorgestellt. Jetzt soll die Fernbedienungs-App auch für das iPad angepasst werden.