Apple: CEO Tim Cook erhält weniger Gehalt – wegen schlechter Bilanz

Peinlich !12
Apple-Chef Tim Cook soll wegen der Bilanz rund 1,5 Millionen Dollar weniger Gehalt bekommen
Apple-Chef Tim Cook soll wegen der Bilanz rund 1,5 Millionen Dollar weniger Gehalt bekommen(© 2014 Apple)

Offenbar haben sich das iPhone 7 und 7 Plus nicht so gut verkauft, wie erwartet: Das Gehalt von Apple-Chef Tim Cook soll für 2016 als Konsequenz gekürzt worden sein. Einen Grund zur Panik stellt das jedoch noch nicht dar.

Grund für die verringerte Auszahlung an Tim Cook soll die Verfehlung der Jahresziele für das Geschäftsjahr 2016 sein, wie der Wall Street Journal berichtet. Apple habe nämlich "lediglich" einen Umsatz von 215,6 Milliarden Dollar eingefahren. Diese Summe sei ungefähr 3,7 Prozent unterhalb des anvisierten Zieles von 223,6 Milliarden Dollar. Bei dem operativen Gewinn soll es sogar noch knapper gewesen sein: Mit ungefähr 60 Milliarden Dollar Profit wurde das Ziel von 60,3 Milliarden Dollar angeblich nur um 0,5 Prozent verfehlt.

Keine Geldsorgen in Sicht

Knapp 15 Prozent weniger Gehalt soll Tim Cook deshalb eingefahren haben: Während der Apple-CEO am Ende des Geschäftsjahres 2015 noch ein Gehalt von 10,3 Millionen Dollar erhalten habe, seien es zum Ende des aktuellen Geschäftsjahres "nur noch" 8,75 Millionen Euro gewesen – knapp 1,5 Millionen Dollar weniger. Bei diesen Summen wird allerdings klar: Auf Almosen ist Cook noch lange nicht angewiesen.

Diese Zahlen zeigen auch, dass sich das iPhone 7 nicht unbedingt schlecht verkauft haben könnte – obwohl die Ziele offenbar nicht erreicht wurden. Entgegen anderen Behauptungen deutete zudem erst kürzlich der angeblich gestiegene Profit eines Zulieferers darauf hin, dass sich das aktuelle Apple-Flaggschiff sogar ganz gut verkauft habe. Ob die Absätze des Top-Smartphones letztendlich rückgängig sind, erfahren wir mit Gewissheit voraussichtlich Ende Januar 2017, wenn Tim Cook die aktuellen Geschäftszahlen präsentiert.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
iPhone Xs (Max) und iPhone Xr: Schnel­ler aufla­den mit Fast Char­ging
Francis Lido
Alle iPhones von 2018 unterstützen Fast Charging
Fast Charging verkürzt die Aufladedauer bei iPhone Xs und Co. Wir verraten euch, was ihr darüber wissen müsst.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.