Apple-Entwickler zeigt frühe iPhone-Prototypen

Marktreif sehen die mutmaßlichen Prototyp-Modelle vom ersten iPhone nicht aus
Marktreif sehen die mutmaßlichen Prototyp-Modelle vom ersten iPhone nicht aus(© 2017 Twitter / Kocienda)

2007 kam das erste iPhone auf dem Markt. Bevor Apple allerdings das damalige Design für das Smartphone verwendet hat, gab es offenbar Prototyp-Modelle, die etwas anders aussahen. Offenbar wurden diese aber nur zur Entwicklung eines Features genutzt.

Über Twitter hat Apple-Entwickler Ken Kocienda Bilder veröffentlicht, auf denen zwei Prototypen des iPhone zu sehen sein sollen. Seinem Kommentar zufolge waren diese beiden Modelle für die Entwicklung der Software-Tastatur gedacht gewesen. Intern bei Apple hätten sie den Namen "Wallabies" erhalten.

Der iPhone-Kasten

Tatsächlich wirken beide iPhone-Modelle, als wären sie nicht für den Verkauf gedacht: Die abgebildeten Smartphones sind ziemlich klobig. Das linke Gerät besitzt beispielsweise einen ziemlich großen Rand um das Display herum, ist im Vergleich mit dem rechts abgebildeten iPhone aber noch ein ergonomisches Meisterwerk. Das Modell auf der rechten Seite besitzt ein noch dickeres und klobiges Gehäuse, das vermutlich nicht nur vor neugierigen Blicken, sondern auch vor Stürzen aus großer Höhe schützen sollte.

Die iPhone-Prototypen haben allerdings eines mit dem später 2007 veröffentlichten ersten Modell gemeinsam: den Homebutton. Zwar war Steve Jobs angeblich zunächst der Meinung, dass beim Apple-Smartphone mehrere Tasten verbaut werden müssen, doch letztendlich wurde er überstimmt, da ein einziger Button offenbar viel simpler ist.


Weitere Artikel zum Thema
"Unsane": Auf iPhone gedreh­ter Spiel­film feiert in Berlin Premiere
Francis Lido
"Unsane" entstand auf einem iPhone
Auf der Berlinale zeigt Steven Soderbergh seinen Film "Unsane". Auf der Pressekonferenz sprach er über die Dreharbeiten mit dem iPhone.
Apple Music kündi­gen: So been­det ihr das Stre­a­ming-Abo
Marco Engelien
Apple Music lässt sich übers iPhone kündigen
Ihr wollt Apple Music kündigen? Dann zeigen wir euch hier, wie ihr euer Abo bei dem Dienst beendet. Mehr als ein Smartphone braucht ihr dafür nicht.
Apple AirPower: Lade­pad für iPhone X und Co. soll im März kommen
Michael Keller1
Mit Apples AirPower könnt ihr mehrere Geräte gleichzeitig aufladen
Zusammen mit dem iPhone X und dem iPhone 8 hat Apple auch AirPower vorgestellt. Nun rückt der Marktstart des Ladepads offenbar in greifbare Nähe.