Apple lädt Fashion-Blogger zum großen Launch-Event

Supergeil !12
CEO Tim Cook will die neuen Apple-Produkte auch Vertretern der Modeindustrie vorstellen.
CEO Tim Cook will die neuen Apple-Produkte auch Vertretern der Modeindustrie vorstellen.(© 2014 Flickr/deerkoski)

Ein weiteres Indiz dafür, dass der Konzern ein Lifestyle-Produkt vorstellt: Vertreter der Modeszene dürfen die Keynote live miterleben. 

Modejournalisten auf der Gästeliste

Die Gästeliste der großen Präsentation von Apple am 9. September gibt weitere Hinweise auf das, was uns dort erwartet. Mehrere Modejournalisten und Fashion Blogger haben laut der Nachrichtenagentur Reuters eine Einladung erhalten, was diese als Bestätigung für die iWatch verstehen.

Dass nicht nur Tech-Reporter zur Produktpräsentation nach Cupertino geladen ist, verstehen die eingeladenen Journalisten und Blogger als Zeichen des Respekts für die Modeindustrie. Es ist außerdem ein weiteres Indiz dafür, dass Apple verstärkt in Richtung Lifestyle geht.

Fokus auf Lifestyle

Einen ersten Schritt in den Fashion-Bereich hat der Konzern mit der Übernahme des Luxusprodukts Beats gesetzt. Zudem verantwortet die ehemalige Burberry-Chefin Angela Ahrendt seit einigen Monaten die E-Commerce-Agenden des Produzenten. Erst kürzlich wurde bekannt, dass sich Design-Chef Jonathan Ive mit Marc Newson eine Produktdesign-Legende ins Team geholt hat. Mit Nike hat Apple ebenfalls eine laufende Kooperation.

Das Wearable sowie das iPhone 6, die bei der Präsentation am Dienstag erwartet werden, dürfte der Produzent immer mehr dem Lifestyle-Segment zuordnen. Von dem Beats-Deal erhofft sich der neue Eigentümer, die Marketing-Expertise und das Promi-Netzwerk der Gründer einzusetzen, um ein breites Publikum zu erreichen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple vergibt ab sofort bei Repa­ra­tur neue Apple Watch als Ersatz
5
Die erste Apple Watch könnte bei Reparatur gegen das bessere Series-1-Modell getauscht werden
Angeblich tauscht Apple die erste Apple Watch im Schadensfall gegen ein neueres Modell aus. Allerdings sei dies nicht in jedem Fall das Vorgehen.
Gegen WhatsApp und Co.: Staats­tro­ja­ner noch 2017 einsatz­be­reit
Michael Keller2
Weg damit !7Die Verschlüsselung von WhatsApp schützt nicht vor dem Staatstrojaner
Das BKA bereitet derzeit einen neuen Staatstrojaner zum Ausspähen von WhatsApp und Co. vor. Die Software soll noch 2017 fertig entwickelt sein.
Razer könnte ein Smart­phone für Hard­core-Gamer entwi­ckeln
Michael Keller4
Mit Razer verbinden die Meisten sicherlich Gaming-Hardware
Razer könnte an einem eigenen Smartphone arbeiten: Mit dem Gerät will das Unternehmen offenbar seine Hauptkundschaft ansprechen: "Hardcore-Gamer".