Apple Music: Nutzer klagen über Probleme mit der Suchfunktion

Peinlich !7
Einige Nutzer können die Suchfunktion von Apple Music aktuell nicht verwenden
Einige Nutzer können die Suchfunktion von Apple Music aktuell nicht verwenden(© 2015 CURVED)

Apple Music macht Probleme: Normalerweise soll der Streamingdienst Nutzern dabei helfen, problemlos ihren Lieblingstitel in der riesigen Datenbank zu finden, die aus Millionen Songs besteht. Doch seit dem 1. Februar 2016 berichten einige Nutzer von Schwierigkeiten bei der integrierten Suchfunktion auf iOS-Geräten.

Einige Apple Music-Abonnenten erhalten offenbar derzeit entweder gar keine Suchergebnisse oder können diese nicht mehr per Fingertipp auswählen, wie MacRumors vermeldet. Auch ein Neustart der App oder ein erneutes Hochfahren des iOS-Gerätes schaffe den Berichten zufolge dabei keine Abhilfe.

Fehler tritt weltweit auf

Bislang konnte noch nicht eindeutig geklärt werden, warum dieser Fehler auftritt und wer genau davon betroffen ist. Weder könne ein bestimmtes Gerät noch eine iOS-Version für das Problem verantwortlich gemacht werden: Unter den Betroffenen sind sowohl Besitzer von Apple-Smartphones wie dem iPhone 6s als auch von Tablets wie dem iPad Air 2. Im Apple Support-Forum berichten Nutzer aus verschiedenen Ländern der Welt von dem Fehler, weshalb es sich offenbar nicht um einen regional beschränkten Bug handelt.

Allerdings scheint sich das Problem auf die iOS-App von Apple Music zu beschränken: Bislang konnten Anwender den Fehler nicht auf dem iTunes-Programm von Macs oder PCs beobachten. Der Verdacht liegt deshalb nahe, dass die Apple-Server selbst für die Funktionsstörung verantwortlich sind. Bislang hat Apple selbst noch keine Lösung für das Problem angeboten.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.