Apple-Patent aufgetaucht: Sehen wir hier die iWatch?

Naja !5
Apple-Patent
Apple-Patent(© 2014 Patently Apple)

Ein neues Patent, das Patently Apple beim US Patent and Trademark Office entdeckt hat, könnte neue Hinweise auf Apples unangekündigtes Wearable bringen. Einige Formulierungen und vor allem eine Illustration lassen eigentlich nur einen Schluss zu: Die iWatch kommt – und sie wird rechteckig.

Das Patent enthält neben Aussagen über Herstellung und Konstruktion vor allem folgendes interessantes Detail: Es kommt ein flexibles Platinenkabel in einer Schlaufe zum Einsatz, das Verschiebungen zwischen zwei Bauteilen ermöglichen würde – wie beispielsweise in einem Armband. Die dazugehörige Illustration sieht sehr nach einer quadratischen Smartwatch mit abgerundeten Ecken aus. Darin wäre eine Kamera enthalten, die Möglichkeit für GPS, WLAN, Mobilfunk und andere kabellose Verbindungen schließt das Patent namentlich ein.

Flexible Platinen und innere Struktur

Das Anfang 2012 unter Geheimhaltung angemeldete Patent behandelt hauptsächlich den Zusammenhalt der Bauteile eines nicht näher definierten technischen Geräts. Vor allem der Einsatz flexibler Platinen, um Komponenten unter Spannung an ihrem Platz zu halten fällt dabei auf.

An Konzepten und Designstudien zur mutmaßlichen iWatch mangelt es in letzter Zeit nicht. Dazu kommen aktuelle Gerüchte über einen gerade aufgenommenen Produktionsstart. Die neuen Informationen kommen allerdings, wenn auch mit einiger zeitlicher Verzögerung, von Apple selbst – damit scheint die Existenz des iDevice fürs Handgelenk endgültig gesichert zu sein.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien2
Peinlich !18Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.
Nvidia Shield TV (2017) im Test: die Stre­a­ming-Box für Gamer
Marco Engelien1
Supergeil !6Im Lieferumfang von Nvidias Shield TV sind Fernbedienung und Controller
Das Nvidia Shield TV (2017) eignet sich nicht nur für Film-Fans, sondern auch für Gamer. Doch für wen lohnt sich der Kauf der Set-Top-Box?