Apple Pencil vs. Surface Pen im Video: Apples Eingabestift ist schneller

Apples iPad Pro und der passende Apple Pencil können seit dem 11. November vorbestellt werden. Gleichzeitig bietet aber auch Microsoft mit seinem Surface Pro 4 und dem dazugehörigen Surface Pen eine ähnliche Kombination aus Tablet und Eingabestift an. Ein Videovergleich lässt nun den Apple Pencil gegen den Surface Pen antreten – und es zeigen sich feine Unterschiede.

Mit nur 15 Sekunden Laufzeit ist das Video recht kurz geraten. Zu sehen ist aber dennoch, dass die Eingabestifte der beiden Technik-Giganten sich sowohl in Geschwindigkeit als auch in ihrer Genauigkeit leicht unterscheiden. Besonders gut ist dies im ersten Teil des Clips zu erkennen, der in vierfacher Zeitlupe aufgenommen wurde.

Beeinflussen die Apps das Ergebnis?

Im Vergleichstest malt der Nutzer mit dem Apple Pencil und dem Surface Pen rasch einfache Kringel auf den Bildschirm des jeweils zugehörigen Tablets. Gezeichnet wird auf dem Surface Pro 4 unter Microsoft One Note. Auf dem iPad Pro kommt die Notizen-App zum Einsatz. Nach wenigen Bewegungen werden die Unterschiede erkennbar: Bögen, die mit dem Surface Pen gezeichnet wurden, weisen kleine Kanten auf, während die Linien auf dem iPad Pro die fließende Bewegung des Stiftes genauer wiedergeben. Außerdem hinkt die Anzeige beim Duo aus Surface Pen und Surface Pro 4 etwas stärker hinterher als bei der Konkurrenz von Apple.

Die Geschwindigkeitsunterschiede werden erst bei genauem Hinsehen in einer vierfachen Zeitlupe deutlich. Es kann also kaum die Rede davon sein, dass Apples Duo der Tablet-Stylus-Kombination von Microsoft davonrennt. Was die genaue Erfassung der Eingabestifte angeht, scheint der Apple Pencil aber wirklich exakter zu arbeiten. Zu prüfen wäre hier allerdings noch, ob die unterschiedlichen Apps, die beim Test zum Einsatz kamen, womöglich die Erfassung des jeweils verwendeten Stiftes beeinflussen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3 und watchOS 3.2 sind da
Marco Engelien
Her damit !10Apple hat iOS 10.3 und watchOS 3.2 veröffentlicht.
Es gibt neue Software für iPhones, iPads und die Apple Watch. Apple hat die finalen Versionen von iOS 10.3 und watchOS 3.2 zum Download freigegeben.
So schlägt sich das rote iPhone 7 im Kratz­test von JerryRigE­ve­r­y­thing
Guido Karsten1
iPhone 7 Rot YouTube JerryRigEverything
Das iPhone 7 gibt es nun auch in Rot, doch ändert die Farbe etwas an der Haltbarkeit? Der YouTube-Kanal JerryRigEverything hat das untersucht.
StarCraft Remas­te­red in 4K und kosten­lose Klas­sik-Version ange­kün­digt
Die alte Grafik von StarCraft (links) wird in der Remastered-Edition (rechts) deutlich verbessert
Der Klassiker "StarCraft" erhält eine komplette Überarbeitung: Eine Remastered-Edition bietet eine überarbeitete Grafik in 4K sowie weitere Features.