Apple rollt iOS 10.3.3 Beta 3 für iPhone und iPad aus

iOS 10.3.3 wird noch im Sommer 2017 für alle iPhone-Nutzer erscheinen
iOS 10.3.3 wird noch im Sommer 2017 für alle iPhone-Nutzer erscheinen(© 2016 CURVED)

Die dritte Beta von iOS 10.3.3 ist da: Apple hat erneut eine Testversion des nächsten iOS-Updates zur Verfügung gestellt. Wie üblich durften zunächst registrierte Entwickler die Beta herunterladen, bevor kurz darauf die Public Beta folgte.

Den Notizen zufolge bringt die dritte Beta von iOS 10.3.3 keine großen Änderungen im Vergleich zur Beta 2 mit, berichtet AppleInsider. Auch wenn das Update in naher Zukunft für alle Nutzer von iPhone, iPad und iPod touch ausrollt, solltet Ihr keine neuen Features erwarten. Die Aktualisierung dient in erster Linie dazu, Bugs auszuräumen und die allgemeine Performance zu verbessern – bevor im Herbst mit iOS 11 das nächste große Update ansteht.

Entwickler testen iOS 11

Vor rund zwei Wochen hat Apple die zweite Beta von iOS 10.3.3 ausgerollt; knapp zwei Wochen davor ist die erste Beta erschienen. Somit lassen sich derzeit noch keine Rückschlüsse darauf ziehen, wann Apple das Update für die Allgemeinheit zur Verfügung stellt. Da iOS 11 aber bereits in wenigen Monaten erwartet wird, dürfte es bis zum Release nicht mehr allzu lange dauern.

Parallel zu iOS 10.3.3 Beta 3 hat Apple auch neue Testversionen für seine anderen Betriebssysteme veröffentlicht. Registrierte Beta-Tester können derzeit auch die dritte Beta von macOS 10.12.6, watchOS 3.2.2 und tvOS 10.2.2 herunterladen und ausprobieren. Laut AppleInsider sollen Entwickler außerdem erste Tests mit iOS 11, macOS 10.13 High Sierra, watchOS 4 und tvOS 11 machen dürfen. Von allen Betriebssystemen dürfte iOS 11 die meisten Neuerungen beinhalten: eine neue Benutzeroberfläche und Änderungen für die Fotos-App, Siri und Apple Pay.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !10Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.