iOS 10.3.3: Apple veröffentlicht erste Beta

iOS 10.3.3 wird bereits getestet
iOS 10.3.3 wird bereits getestet(© 2017 CURVED)

Neue Beta-Version für iOS ist verfügbar: Knapp 24 Stunden ist es her, dass Apple iOS 10.3.2 für alle Besitzer von iPhone, iPad und iPod touch ausgerollt hat – da legt das Unternehmen bereits die erste Beta von iOS 10.3.3 vor. Entwickler können die Testversion auf ihren Geräten installieren.

Da Apple zu der ersten Beta keine begleitenden Notizen herausgegeben habe, sei davon auszugehen, dass iOS 10.3.3 keine neuen Features beinhaltet, berichtet AppleInsider. Stattdessen gehe es bei diesem Update wie schon bei iOS 10.3.2 vor allem darum, Bugs auszuräumen und die allgemeine Performance der kompatiblen Geräte zu verbessern. Die Beta der nächsten iOS-Version wird vermutlich schon sehr bald auch für öffentliche Tester zur Verfügung stehen.

iOS 11 mit neuen Features

Nicht nur für iOS 10.3.3 hat Apple die Beta 1 ausgerollt – auch für macOS Sierra 10.12.6, tvOS 10.2.2 und watchOS 3.2.3 gibt es jeweils eine Testversion für Entwickler. Auch bei diesen Updates handelt es sich AppleInsider zufolge um kleine Aktualisierungen, die keine neuen Funktionen auf Apple Watch, Apple TV und Macs bringen.

Neue Features werden hingegen für iOS 11 erwartet: Voraussichtlich wird Apple die Eigenschaften des nächsten großen Updates auf der WWDC 2017 vorstellen, die Anfang Juni stattfindet. Mit iOS 11 könnte beispielsweise Apple Music zur Plattform für Apples eigene Serien werden, Siri neue Fähigkeiten erwerben und die Unterstützung für 32-Bit-Apps eingestellt werden. Was uns mit der Aktualisierung erwartet, hat Jan für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Das sind die neuen Emojis für iPhone und iPad
Marco Engelien
Die neuen Emojis in iOS 12 bieten mehr Vielfalt.
Pünktlich zum "Welt Emoji Tag" gibt Apple einen Ausblick auf neue Smileys, die in iOS 12 enthalten sein werden. Mit dabei sind Superhelden und Tiere.
iPhone über­lebt Sturz aus Flug­zeug
Christoph Lübben7
Unfassbar !6Ein iPhone kann wohl hohe Stürze nahezu unbeschadet überstehen – mit sehr viel Glück
Glück gehabt: Offenbar hat ein iPhone einen Sturz aus einem Flugzeug überstanden – und ein weiteres den Fall aus einem sehr hohen Karussell.
MacBook Pro (2018): So hat Apple die Tasta­tur verbes­sert
Michael Keller
Die Tastatur des MacBook Pro (2016) wird mitunter durch Staub beeinträchtigt
Apple hat neue Modelle des MacBook Pro vorgestellt. Die Tastatur soll leiser sein als bei den Vorgängern – und auch weniger fehleranfällig.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.