Wegen Überhitzung: Apple tauscht iPhone-Netzteile aus

Peinlich !327
Apple ruft ältere iPhone-Netzteile zurück
Apple ruft ältere iPhone-Netzteile zurück(© 2014 CC: Flickr/BestBoyZ GmbH)

Apple tauscht freiwillig in Europa alle USB-Netzteile mit der Modellnummer A1300 wegen Überhitzungsgefahr aus. Die fehlerhaften USB-Adapter wurden hauptsächlich mit dem iPhone 3GS, 4 und 4S ausgeliefert.

Die betroffenen iPhone-Modelle mit einem fehlerhaften Netzteil wurden in der Zeit zwischen Oktober 2009 und September 2012 ausgeliefert und stellt laut Apple ein Sicherheitsrisiko dar. Aus diesem Grund tauscht der Konzern nun alle Netzteile mit der Modellnummer A1300 aus. Ob Ihr eines der fehlerhaften Ladegerät besitzt, könnt neben den Kontakten für die Steckdose erkennen. Steht dort “A1300" und ist das CE-Zeichen vollständig ausgegraut, dann dürft Ihr Euer Netzteil austauschen.

An diesen Merkmalen erkennt Ihr ein fehlerhaftes iPhone-Netzteil(© 2014 Apple)

Laut Apple sollte solch ein Netzteil dann nicht mehr zum Laden des iPhones verwendet werden. Stattdessen soll das Smartphone mit einem USB-Kabel über einen Computer aufgeladen werden. Ob die Überhitzungsprobleme bei den Netzteilen zu Bränden führen können, geht aus Apples Mitteilung nicht hervor.

Drei Möglichkeiten zum Austausch

Apple gibt Besitzern der betroffenen Netzteile drei Möglichkeiten für eine Überprüfung und einen eventuellen Austausch:

  • einen Termin an der Geniusbar in einem nahegelegenen Apple-Store vereinbaren
  • einen Apple Servicepartner in der Nähe aufsuchen
  • den Mobilfunkprovider, über den das iPhone gekauft wurde, kontaktieren

Die ersten beiden Support-Wege können sofort in Anspruch genommen werden, während der Austausch über den Mobilfunkprovider erst ab den 18. Juni möglich sein wird. Auf jeden Fall ist es notwendig, neben dem Netzteil auch das dazugehörige iPhone mitzubringen, da die Seriennummer des Telefons überprüft werden muss.

Apple musste bereits 2009 fehlerhafte Netzteile, die mit dem iPhone 3G ausgeliefert wurden, austauschen. Damals waren Geräte in den USA und anderen Ländern betroffen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S7 Edge: Black Pearl-Version offi­zi­ell ange­kün­digt
Michael Keller2
So sieht die Black Pearl-Version des Galaxy S7 Edge aus
Das Galaxy S7 Edge ist schon bald in einer neuen Variante verfügbar: Samsung hat die Farbe "Black Pearl" offiziell angekündigt.
Blue­tooth 5 kommt: Galaxy S8 könnte neuen Funk­stan­dard bereits unter­stüt­zen
Christoph Groth
Wird der Nachfolger des Galaxy S7 und 7 Edge Bluletooth 5.0 unterstützen?
Vierfache Reichweite und doppelt so schnell: Bluetooth 5 übertrumpft seinen Vorgänger wie erwartet – womöglich auch schon im Galaxy S8.
Apple will Filme bei iTunes schon zwei Wochen nach ihrem Kino­start anbie­ten
Michael Keller1
Filme sollen bei iTunes künftig wesentlich schneller zur Verfügung stehen als bisher
Apple will Filme bei iTunes künftig früher anbieten dürfen – Gerüchten zufolge sogar noch während diese im Kino laufen.