Apple schickt Kamera-Autos nach Frankreich und Schweden

Apples Kamera-Autos setzen ihre Reise als Datensammler für die Karten-App fort
Apples Kamera-Autos setzen ihre Reise als Datensammler für die Karten-App fort(© 2015 Twitter/stormyjd)

Nun ist auch Europas Festland an der Reihe: Die Kamera-Autos von Google sind im August 2015 in Frankreich und Schweden unterwegs, um Daten für die Karten-App des Unternehmens zu sammeln. Damit soll Apple Maps langfristig zu einer ernsthaften Konkurrenz für Google Maps werden.

In Schweden sollen mit Apples Kamera-Autos in erster Linie die Metropolregionen rund um Malmö und Stockholm erfasst werden, berichtet MacRumors. In Frankreich stehe zunächst Paris auf dem Programm, inklusive der Regionen Hauts-de-Seine, Seine-Saint-Denis und Val-de-Marne. Auch in den USA sind die Autos von Apple weiterhin unterwegs – dort sollen in vielen Bundesstaaten verschiedene Städte erfasst werden. Ende August habe Apple dann bereits 30 der US-Staaten mit seinen Autos bereist.

Erst vor Kurzem geoutet

Erst seit Ende Juni 2015 hat Apple seine Kamera-Autos als solche kenntlich gemacht; zuvor war beispielsweise fälschlich davon ausgegangen worden, dass es sich bei den Wagen um Prototypen des Projekts "Apple Car" handelt, bei dem das Unternehmen ein selbst fahrendes Auto entwickelt. Gleichzeitig veröffentlichte Apple eine Internetseite, auf der eingesehen werden kann, wo die mit Kameras bestückten Autos als Nächstes unterwegs sind.

Im Juli hatte Apple für die Karten-App seine Autos zunächst nur in Großbritannien herumgeschickt – nun ist also auch das Festland an der Reihe. Wohin die Reise im September gehen soll, ist bislang nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Today at Apple: Neue kosten­lose Work­shops in jedem Apple Store
Marco Engelien
Mit "Today at Apple" startet der iPhone- und Mac-Hersteller neue kostenlose Workshops.
Damit Nutzer das volle Potenzial ihrer Apple-Geräte ausreizen können, bietet Apple ab Mai 2017 neue kostenlose Workshops in seinen Apple Stores an.
Ohne bewegte Bilder: ListenYo spielt nur die Musik von YouTube-Videos
Jan Johannsen
ListenYo
YouTube hat als Alternative zu Spotify & Co. einen Nachteil: Es gibt Videos zu sehen und nicht nur Musik zu hören. ListenYo beseitigt dieses Problem.
Dieser Android-Laun­cher verwan­delt Euer Smart­phone in ein Linux-Termi­nal
Stefanie Enge
Mit Kommandozeilen das Smartphone bedienen sieht nicht nur cool aus, ist auch schneller als die App-Liste
Mit Kommandozeilen geht alles schneller. Die Linux command lines gibt auch als Launcher für Euer Android-Smartphone.