S6 Edge à la Apple: Ein Patent für Seiten-Touchscreens

Peinlich !56
Bekommt das iPhone bald ein Display für die Seitenwand?
Bekommt das iPhone bald ein Display für die Seitenwand?(© 2015 Patently Apple)

Die nächste iPhone-Generation von Apple könnte einem frisch veröffentlichten Patent zufolge über eine ganz besondere Display-Form verfügen. Wie Patently Apple berichtet, planen die schlauen Köpfe aus Cupertino einen flexiblen Touchscreen, der sich an der Seitenwand des iPhones befindet.

Ein ganzer Schwung an neuen Apple-Patenten ist in der Datenbank des U.S. Patent and Trademark Office aufgetaucht. Unter den 41 Erfindungen findet sich auch die Beschreibung eines flexiblen Displays, das an der Seitenwand zukünftiger Apple-Geräte seine Verwendung finden könnte. So soll der seitliche Touchscreen über ganz spezielle Features verfügen, dazu zählen zum Beispiel virtuelle Tasten, die ihre Funktionen je nach Verwendung des Geräts ändern können.

Apple-Patent könnte Geräten dynamische Hardware bescheren

Diese dynamischen Displays würden laut der Patent-Beschreibung aus einer oder mehreren flexiblen Schichten bestehen, welche wiederum unter einer transparenten Abdeckung liegen sollen. Diese besteht aus Kunststoff oder auch klarem Glas. Darunter findet sich dann eine berührungsempfindliche Schicht, welche die Eingaben des Nutzers registriert. Das Display selbst weist anschließend daraufhin, welche Funktion die jeweilige Taste gerade besitzt.

Weiterhin ist in dem Patent beschrieben, dass das Display auch eine ebene Form haben könnte. Dadurch wäre es für den Einsatz auf der Front- oder Rückseite des Geräts geeignet. Zudem deutet Apple an, dass durch den Einsatz der neuen Technik die bisherigen Hardware-Tasten bald verschwinden könnten, sodass kommende iPhone-Modelle beispielsweise nur noch virtuelle Eingabemöglichkeiten bieten. Ob und wann die Technik überhaupt auf den Markt kommt, ist wie bei den meisten Patenten jedoch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp für iOS: Schutz durch Face ID und Touch ID teil­weise umgeh­bar
Christoph Lübben
WhatsApp könnt ihr mit Face ID und Touch ID auf dem iPhone sichern – offenbar aber nur teilweise
WhatsApp hat eine Sicherheitslücke: Über einen Trick könnt ihr im Messenger die Abfrage von Face ID oder Touch ID wohl umgehen.
Apple Watch: Luxus-Vari­ante bekommt neue Watch­fa­ces
Lars Wertgen
Apple bietet neben seiner Standard-Smartwatch traditionell auch Luxus-Varianten wie die Apple Watch Hermès an
Auf der Apple Watch Hermès könnt ihr künftig aus noch mehr Watchfaces auswählen. In der Beta von watchOS 5.2 sind neue Zifferblätter aufgetaucht.
Falt­ba­res iPhone als Konzept: So könnte es ausse­hen
Lars Wertgen
Eine künftige iPhone-Generation könnt ihr womöglich knicken
Apple will sich mit einem faltbaren iPhone womöglich von der Konkurrenz um Samsung und Co. abheben. Ein Konzept zeigt, wie dies gelingen könnte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.