Apple SIM: Netzanbieter in Europa nicht interessiert

Apple SIM wäre ganz praktisch, wenn die Anbieter mitspielen würden
Apple SIM wäre ganz praktisch, wenn die Anbieter mitspielen würden(© 2014 Apple, CURVED Montage)

Freie Tarifwahl – das schien die Apple SIM zunächst zu versprechen, Freiheit bietet sie aber eher den Anbietern. Europäische Betreiber stehen dem System dennoch sehr reserviert gegenüber, meldet das Wall Street Journal.

Während in den USA insgesamt vier Anbieter das Apple SIM-Feature der neuen iPads unterstützen, ist in Europa bislang nur das britische Unternehmen EE dabei. Dabei handelt es sich zwar um den größten Netzbetreiber der Insel, der Rest Europas handelt aber deutlich zurückhaltender. Die Deutsche Telekom nimmt gar nicht erst Stellung und gibt lediglich an, auch künftig auf herkömmliche SIM-Karten setzen zu wollen. Telefonica Deutschland etwa möchte zunächst analysieren, wie und ob die Unterstützung der Apple SIM überhaupt infrage kommt. Orange Frankreich verfolgt die Apple SIM eigenen angaben zufolge zwar, äußerte aber auch etwaige Sicherheitsbedenken.

Wenig Freiheit in den USA

Hinzu kommt, dass auch auf der anderen Seite des Atlantiks das "Versprechen" der Apple SIM nur bedingt eingelöst wird: Freie Tarifwahl steht in den Vereinigten Staaten bislang einzig bei T-Mobile USA zur Verfügung. Bei allen Mitbewerbern existieren Einschränkungen: Bei AT&T sind Nutzer allein auf diesen Anbieter festgelegt, bei Sprint funktioniert das Ganze nur, wenn das iPad auch dort gekauft wurde. Und Verizon verweigert gleich ganz und gar die Zusammenarbeit mit der Apple SIM. Dabei klingt das Feature in der Theorie ausgezeichnet.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.
Gesichts­er­ken­nung auf Android-Smart­pho­nes wohl am unsi­chers­ten
Francis Lido
Beim OnePlus 6 solltet ihr besser auf die Gesichtserkennung verzichten
Die Gesichtserkennung von Android-Smartphones ist offenbar ein Sicherheitsrisiko. In einem Test ließen sich alle getesteten Android-Geräte überlisten.
iPhone Xs (Max) und iPhone Xr: Schnel­ler aufla­den mit Fast Char­ging
Francis Lido
Alle iPhones von 2018 unterstützen Fast Charging
Fast Charging verkürzt die Aufladedauer bei iPhone Xs und Co. Wir verraten euch, was ihr darüber wissen müsst.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.